1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Troisdorf: 56-Jähriger fährt eigenen Sohn und Enkelkind an

Drei Schwerverletzte bei Unfall in Troisdorf : 56-Jähriger fährt eigenen Sohn und Enkelkind an

Bei einem Unfall auf der Altenrather Straße in Troisdorf sind am Samstagnachmittag ein achtjähriger Junge, sein Vater und sein Großvater schwer verletzt worden. Das Kind und dessen Vater waren vom eigenen Großvater angefahren worden.

Ein achtjähriger Junge und sein Vater sind am Samstagnachmittag vom eigenen Großvater angefahren und dabei schwer verletzt worden. Der 56-Jährige wollte seinen Sohn und das Enkelkind an der Altenrather Straße im Abschnitt der „Panzerstraße“ mit seinem Fiat 500 abholen, als er aus noch ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn geriet. Nach etwa 100 Metern zog der Fiat zunächst nach links, querte dann die Fahrbahn diagonal und stieß schließlich eingangs eines Wirtschaftsweg gegen einen quer zur Fahrbahn geparkten Porsche Macan.

Der geparkte Porsche wurde durch den Aufprall gegen einen ebenfalls geparkten Toyota Auris geschoben. Der Fiat drehte sich nach dem Aufprall, wobei er Vater und Sohn am Straßenrand erfasste. Nach etwa zehn Metern kam der Kleinwagen entgegen der Fahrtrichtung schließlich zum Stehen.

Wo sich der Vater und sein Sohn, die der Großvater abholen wollte, genau standen, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Sie könnten vor oder hinter dem Porsche gestanden haben.

Der Großvater wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, sein Enkel kam schwerstverletzt in die Uni-Klinik Köln. Der Sohn wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Siegburg gebracht.

Der Porsche-Fahrer, der sich ebenfalls an der Unfallstelle befunden hatte, wurde nicht oder nur leicht verletzt. Die Besitzer des Toyota waren unterwegs.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.