1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Con Amore Müllekoven: Männergesangverein

Männergesangverein Con Amore Müllekoven : Beim Singen mit Spiel und Spaß sprang der Funke über

Der Männergesangverein Con Amore Müllekoven singt jetzt mit Verstärkung durch Krakralino.

„Man trifft sich, singt gemeinsam, erzählt und ist gesellig. Das ist etwas ganz Tolles, weil es jeden Sänger stärkt und auch die Gemeinschaft,“ sagt Paul Banischewski. Für den Sänger mit der Bass-Stimme, der auch schon mal im Tenor aushilft, gehört Chorgesang zu seinen liebsten Hobbys. Sein 1880 gegründeter Chor mit dem gefühlvollen, italienischen Namen „Con Amore“ („Mit Liebe“) ist mit einem Alter von gut 140 Jahren ein echter Traditionschor. Und die Konzerte, die die Herren vom Gesangverein geben, sind nicht nur deshalb in Müllekoven beliebt.

Doch vor anderthalb Jahren kam die Pandemie und mit ihr die Lockdowns. „Als Corona ausbrach, haben wir eine richtige Probenpause machen müssen“, erklärt Banischewski, der sich gemeinsam mit seinen Sangesbrüdern und Chorleiter Rudolf Wingenfeld bewusst dafür entschied, keine Online-Proben als Alternative anzubieten. Doch dieser Einschnitt hinterließ wie bei so vielen Vereinen sichtbare Spuren. Die Zahl der aktiven Sänger schrumpfte, und es musste ein echtes Lösungskonzept entwickelt werden, um Nachwuchs für den Chorgesang zu begeistern. Überlegt wurde zunächst das Angebot eines Projektchores, der nur auf ein einzelnes Konzert hin probt und daher keine längere zeitliche Bindung bedeutet. Auch die Möglichkeiten einer Suche nach jüngeren Stimmen wurde durchdacht.

Zwischen 58 und 89 Jahren

Als erster Vorsitzender des Männergesangvereins liegt Banischewski mit seinem Alter von 75 Jahren genau ein Jahr unter dem Durchschnittsalter seines Chores. Seine Mitsänger bewegen sich in einem Alter zwischen 58 und 89 Jahren. Eine Verjüngung ist also dringend wünschenswert. Einig waren sich alle sehr schnell, dass sie nach ihrer Zwangspause den Kopf nicht in den Sand stecken wollten.

Und so entschieden sie sich für einen ungewöhnlichen Schritt: Sie gingen auf die katholische Grundschule Müllekoven und die Troisdorfer Ganztangsschule (TroGata) zu und regten dort die Neugründung eines Kinderchores als „Unter-Chor“ des Männergesangvereins an. Dazu engagierten sie die junge Chorleiterin Maike Hiller, die die ersten Schnupper-Angebote für die Kinder erarbeitete. Banischewski berichtet stolz, dass sich bereits 28 Kinder der Grundschule zu einer Schnupperstunde in der Mehrzweckhalle angemeldet hatten. „Das Interesse am Chorgesang war also schon mal da.“ Gespannt verfolgten auch die Eltern die Schnupperstunde für ihre Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren. Maike Hiller unterrichtet nach der kindgerechten „Ward-Methode“. Ziel ist es bei dieser Art der Probenarbeit, in kurzen, spielerischen Unterrichtseinheiten die Musikalität jedes Einzelnen zu fördern.

22 Neuanmeldungen

Der Funke sprang beim Singen mit Spiel und Spaß ganz offensichtlich über, und die ersten 22 Neuanmeldungen im MGV Müllekoven „Con Amore“ wurden bereits unterzeichnet und der Kinderchor „Krakralino“ aus der Taufe gehoben. Der Name des Kinderchores erinnert an den lokalen Bezug zum Müllekovener Stadtteil. Der trägt eine Krähe im Wappen. Und Banischewski ergänzt, dass die jungen „Krähen“ als Einsteiger nicht „krakeln“ sollen, sondern richtig Singen lernen können.

Die hohe Zahl der Neuzugänge katapultiert den Altersdurchschnitt des MGV Müllekoven nun auf den erstaunlich jugendlichen Altersdurchschnitt von gerade mal 41 Jahren. Das haben die Müllekovener Sänger auch dem Besuch des SingBus vom Deutschen Jugendverband zu verdanken, der derzeit durch NRW tourt. Der Stop auf dem Schulhof auf Einladung des Männerchores hatte ein Übriges zur Generationen übergreifenden Begeisterung für den Chorgesang getan. Auf dem Schulhof der katholischen Grundschule war der Bus stationiert und rührte kräftig die Werbetrommel für den Chorgesang.

Chorverband Rhein-Sieg

Der Chorverband Rhein-Sieg zeigt sich von dem Engagement des MGV besonders angetan und lobt die Nachwuchsarbeit der Müllekovener. Er unterstützte derweil das Engagement mit einem Scheck in Höhe von 500 Euro für die laufenden Kosten des neugegründeten Kinderchores. Frank Heuser, Vorsitzender des Chorverbands Rhein-Sieg lobt den Einsatz und betont den kulturellen Wert der Neugründung im Chorverband Rhein-Sieg. „Die 95 Chöre und mehr als 2500 Sängerinnen und Sänger benötigen den Nachwuchs, um auch in Zukunft ein wesentlicher Punkt im Kulturleben für ihre Gemeinden, Städte und Dörfer zu sein.“

Der Grundstein für die Zukunft des MGV scheint gelegt. Nun freuen sich die großen und kleinen Sänger des MGV Müllekoven auf ihr erstes gemeinsames Konzert, das sie mit dem Frauenchor Müllekoven unter der Leitung von Sebastian Sottong als drittem Ensemble im Bunde bestreiten wollen.

Das weihnachtliche Konzert beginnt am Sonntag, 5. Dezember, um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr). Der Eintritt kostet zehn Euro. Es wird gebeten, einen 2G-Nachweis bereitzuhalten. Kartenvorverkauf ist auch telefonisch unter 0228451128 oder 0228451978 möglich, sowie an der Tageskasse.