1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Mit 72 noch topfit: Countrysänger Tom T. Marshall tritt in Troisdorf auf

Mit 72 noch topfit : Countrysänger Tom T. Marshall tritt in Troisdorf auf

Countrysänger Tom T. Marshall steht seit 55 Jahren auf der Bühne. Im Alter von 13 Jahren lernte er in den USA Elvis Presley und Buddy Holly kennen. Am Samstag gibt er ein Konzert im Saga Club in Troisdorf.

Gut gelaunt und mit 72 Jahren immer noch topfit. Countrysänger Tom T. Marshall feiert dieses Jahr seinen 55. Bühnengeburtstag und ein Ende der Karriere ist noch nicht in Sicht. „Ohne Musik geht gar nichts“, sagt er. Alles fing damit an, dass er mit 13 Jahren durch seinen Vater, der als Soldat in Fort Bliss, Texas, stationiert war, in den Staaten Musik von Elvis Presley und Buddy Holly kennenlernte. Währenddessen entdeckte er auch seine Liebe zu Amerika. Wieder zurück in Deutschland fing er an, selbst Musik zu machen. Am Samstag gibt er im Saga Club in Troisdorf ein Konzert.

Schon im Alter von 16 Jahren war Marshall, der eigentlich Rainer Giehl heißt, mit der Kölner Gruppe „Brainstorm“ unterwegs. Bei der deutschen Phonoakademie für Nachwuchskünstler kam er unter die letzten fünf Finalisten und spielte auch im Finale. „Meine Eltern haben meine Musik immer abgelehnt. Die wollten, dass ich einen Beruf habe, mit dem man viel Geld verdient. Als mein Song aber im Radio gespielt wurde, waren sie das erste Mal stolz auf mich“, erinnert sich Marshall.

Seit 1999 brachte er acht CDs mit Coverstücken und eigenen Songs 'raus. „Unsere Coverversionen sind etwas anders. Wir spielen die Songs nicht eins zu eins nach, sondern bringen unsere eigene Note mit ein und variieren gerne“, betont er. Auch international war er auf Tour, spielte in Amerika, Belgien sowie England, Holland und der Schweiz. Seine jetzige Band bestehe jedoch erst seit drei Jahren. „Das ist das erste Mal, dass wirklich alles passt und wir uns verstehen“, freut er sich.

Seine Frau lernte er während eines Konzertes kennen

Auch seine Frau lernte er während eines Konzerts kennen – in Zürich. Mittlerweile sind die beiden 17 Jahre verheiratet und wohnen idyllisch am Rotter See in Troisdorf. „Die Natur und meine Tiere inspirieren mich sehr. Ich wollte schon immer dort leben“, sagt er. Sein eigentlicher Plan sei jedoch ein anderer gewesen: „Eigentlich wollte ich ein Haus in Henderson, Las Vegas, kaufen. Dort hätte ich als Komponist Lieder für Labels schreiben und nebenberuflich meine Musik weitermachen können“. Der Liebe wegen sei er aber hier geblieben.

Auf seine musikalische Karriere blickt er gerne zurück: „Das Kennenlernen meiner Frau war das Beste“, lächelt er. Für prominente Politiker wie Alt-Kanzler Gerhard Schröder oder Oskar Lafontaine gab er ebenfalls Konzerte. Auch auf die Auftritte in Las Vegas und vor allem die Tour durch England 1985 ist er sehr stolz. „Ich habe mich sogar an der Wand eines Clubs zwischen Mick Jagger und Keith Richards verewigt“, sagt Marshall. Das Größte sei jedoch immer wieder, wenn die Leute auf der Tanzfläche strahlen. „Ich kann nicht ohne Musik leben. Deswegen mache ich weiter, bis ich auf der Bühne tot umfalle.“

Am Samstag, 9. September, gibt Tom T. Marshall zusammen mit Mary Ann's Line-Dancers im Saga Club, Frankfurter Straße 166, Troisdorf ein Konzert. Beginn ist um 20 Uhr.