1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Kurios: Frau fährt in Troisdorf auf die Schienen

Auto musste geborgen werden : Autofahrerin fährt in Troisdorf auf Bahnschienen

Falsch abgebogen ist am Montagmorgen eine 65-jährige Autofahrerin in Troisdorf-Sieglar. Statt auf die Straße lenkte sie auf die parallel verlaufende Schienenstrecke ein, wo ihr Auto schließlich zum Stehen kam.

Am Montagmorgen ist eine 65-jährige Frau in der Troisdorfer Grabenstraße mit ihrem Auto auf den Bahnschienen gelandet. Laut Aussage der Einsatzkräfte sei die Frau in der Morgendämmerung gegen 7 Uhr im Ortsteil Sieglar mit ihrem Fahrzeug unterwegs gewesen und hatte den Übergang vom asphaltierten Schienenweg auf die separierte Streckenführung der Bahn übersehen. Etwa 50 Meter nach Beginn der Schienenstrecke stoppte das Fahrzeug.

Die 65-Jährige wurde nach dem Schreck vor Ort in einem Rettungswagen behandelt, konnte aber etwa eine Stunde später mit dem unversehrten Fahrzeug weiterfahren, das von einem Abschleppkran geborgen wurde. Die Grabenstraße war auf dem Abschnitt der Bergung zeitweise nur einspurig befahrbar.

Im Bahnverkehr gab es keine Verzögerung, da die Schienen zur Betriebsstrecke der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft gehören und nicht in das öffentliche Nahverkehrsnetz eingebunden sind.

(ga)