1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

25 Jahre LivinGospel in Troisdorf: Mit Gospel, Soul und Black Music auf gemeinsamer Reise

25 Jahre LivinGospel in Troisdorf : Mit Gospel, Soul und Black Music auf gemeinsamer Reise

Bei ihrer Gründung gab es einen regelrechten Run. 70 Sängerinnen und Sänger wollten bei dem neuen Gospel-Chor dabei sein. Jetzt feiert LivinGospel aus Troisdorf sein 25-jähriges Bestehen. Zu den Highlights der vergangenen Jahre gehören gemeinsame Auftritte mit der Kölner Mundart-Band Höhner.

Im Alltag gehen sie ihren Berufen nach wie jeder andere. Doch wenn sie ihre Gospel-Roben überstülpen und die Bühne betreten, werden Sie zu Botschafterinnen und Botschaftern einer besseren Welt. Ihre Lieder sind voller Hoffnung und Glaube, Dankbarkeit, Rhythmus und Musik. „Die Roben waren von Anfang an dabei und wurden bei einem befreundeten Gospelchor in Manchester in den USA genäht“, sagt Chorleiter Wolfgang Wien, der mit seiner Frau Naomi Wien vor 25 Jahren in Troisdorf den Gospelchor LivinGospel gründete. „Inzwischen wechseln wir unsere Bühnenkleidung wie die Musikstile, mal singen wir traditionell in Roben, mal zeitgenössisch in Lila und Rot“, erklärt Wien.

Als Dirigentin probt Naomi Wien sowohl moderne Gospel als auch Klassiker mit ihren Sängerinnen und Sängern. Bei Klassikern wie „Down by the riverside“, „Joshua fit the battle“, „Whole world“ oder „Amen“ gehören die Roben weiterhin zum Bühnenbild und erinnern an die amerikanischen Vorbilder, die den ausschlaggebenden Funken zur Chorgründung gaben. Ein Wunsch, der damals ganz offenbar den Nerv der Zeit traf.

Suchanzeige und ausgelegte Zettel

Eine Suchanzeige in einer Tageszeitung, ausgelegte Zettel bei einem anderen Gospel-Konzert reichten 1997 aus, um bei einem ersten Proben-Treff gleich 70 Sängerinnen und Sänger zu mobilisieren. „Das Interesse am Gospel-Gesang war unglaublich groß“, sagt Wien. „Es gab einen echten Run.“ Daran erinnert auch der Song „Come into this house“, mit dem Wien gleich zu Konzertbeginn eine Einladung an alle Gäste und Sänger ausspricht, „mit in das Konzert einzusteigen und die Herzen zu öffnen“.

Für Wolfgang und Naomi Wien gehörte Soul und Black Music „schon immer zu unserem Leben“. Musik und Glaube gehört für beide zusammen. Proben und Auftritte finden unter anderem im Christuszentum in Troisdorf-Oberlar statt. Wichtig ist beiden jedoch, dass die Ausrichtung überkonfessionell ist und jedem Zuhörer etwas geben sollte. „Mit LivinGospel wollten wir nicht nur an eine Gemeinde gebunden sein, auch wenn wir aus unserem Glauben heraus singen.“

Interaktion mit dem Publikum sei allen wichtig, denn „wir gehen in jedem Konzert gemeinsam auf eine Reise“. Wichtig dabei ist: Das klassische Gospel-Prinzip des „Call and Response“- Gesangs, das zwischen einem vorsingenden Solisten und einem antwortenden Chor stattfindet, kann auch das Publikum mitmachen. „Wir kommunizieren alle miteinander. Es gibt ernste Momente im Konzert, aber auch jede Menge Humor. Das gemeinsame Lachen gehört immer dazu“ sagt Wien, der vor der Pandemie die Troisdorfer Stadthalle mit LivinGospel sogar gleich zweimal jährlich füllte. Eine erstklassige Live-Band mit internationalen Musikern unterstützt die Sänger. „Wir haben einen generationen-übergreifenden Anspruch“, sagt Wien, in dessen Reihen sich auch Schwiegermutter Betty Evers und Tochter Marcy befinden.

Zu den Highlights der vergangenen 25 Jahre gehören für Wien auch die Auftritte in der Lanxess Arena beim Geburtstagskonzert für die Kölner Mundartgruppe „Die Höhner“ dazu. „Die Höhner sind schon lange Jahre mit uns verbunden“, sagt Wien. Aus gemeinsamen Auftritten habe sich eine Freundschaft entwickelt. „Wir sind auch bei der diesjährigen Singmit-Produktion des WDR gemeinsam mit den Höhnern wieder dabei und werden sie unterstützen.“ Aber vorher gibt es noch jede Menge Soul und Gospel.

Die LivinGospel feiern ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Konzert in der Stadthalle in Troisdorf am Samstag, 8. Oktober, 19 Uhr. Karten gibt´s bei Eventim und an der Abendkasse.