1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Betreiber einer Gaststätte wenden Pfefferspray an: Polizei nimmt Randalierer in Troisdorf fest

Betreiber einer Gaststätte wenden Pfefferspray an : Polizei nimmt Randalierer in Troisdorf fest

In einer Fußgängerzone in Troisdorf sind in der Nacht zu Donnerstag mehrere Einsatzkräfte der Polizei angerückt. Grund war ein Streit zwischen den Betreibern einer Gaststätte und einer Gruppe junger Männer.

Die Polizei in Troisdorf hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 1 Uhr mehrere Streifenwagen zur Hippolytusstraße in einer Fußgängerzone ausgesandt. Dort kam es vor einer Kneipe zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den Betreibern einer Gaststätte und einer Gruppe junge Männer. Das berichtete die Polizei am Donnerstagnachmittag.

Im Verlauf des Streits benutzten die Gastwirte gegen die Gruppe auch Pfefferspray, wobei ein 22-jähriger Sankt Augustiner leicht verletzt wurde. Außerdem sind laut Angaben der Polizei Möbel von der Kneipe zu Bruch gegangen.

Zuvor hatten der Sankt Augustiner und ein 20-jähriger Mann aus Troisdorf von der Polizei schon am selben Abend einen Platzverweis wegen Randalierens erhalten. Da die beiden Männer die Anordnung offensichtlich nicht eingehalten hatten, blieben sie den Rest der Nacht in Polizeigewahrsam. Zudem wurden Ermittlungen wegen der Verwendung von Pfefferspray aufgenommen.