1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Einsatz in der Cecilienstraße: Polizist rettet Troisdorfer aus verrauchter Wohnung

Einsatz in der Cecilienstraße : Polizist rettet Troisdorfer aus verrauchter Wohnung

Bei einem Küchenbrand ist in Troisdorf am Mittwochabend ein Mann verletzt worden. Ein Polizist war schnell zur Stelle und rettete einen Bewohner aus dessen verrauchter Wohnung.

Der schnelle Einsatz der Polizei hat möglicherweise Schlimmeres verhindert. Bei einem Küchenbrand in der Cecilienstraße in Troisdorf war ein 36-jähriger Polizist in Begleitung eines Kollegen gegen 22 Uhr aus der unweit entfernten Polizeiwache in der Poststraße zum Einsatzort geeilt und hatte den 56-jährigen Wohnungsinhaber aus dessen Wohnung im zweiten Obergeschoss geholt. Zuvor hatte Essen auf dem Herd gebrannt. Nach Angaben der Polizei wurde der Mann in seinem Bett liegend vorgefunden und war offenbar eingeschlafen, während Essen auf dem Herd stand. Die Polizeibeamten hatten die Wohnungstür zuvor gewaltsam geöffnet.

Nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort wurde der Hausbewohner durch Rauchgase verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 36-jährige Polizist wurde vorsorglich zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. In der Wohnung hatte sich demnach starker Qualm entwickelt. Die Feuerwehr war mit 35 Einsatzkräften vor Ort. Sowohl die Cecilienstraße als auch die Kölner Straße wurden für die Dauer des Einsatzes gesperrt.