1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Rotter See in Troisdorf: Mann stirbt bei Badeunfall

Erneutes Badeunglück in Troisdorf : Mann nach Badeunfall am Rotter See verstorben

Am Rotter See in Troisdorf hat sich am Mittwoch erneut ein Badeunfall ereignet. Ein Mann war rund eine Stunde im Wasser verschwunden. Die Rettungskräfte fanden ihn nach längerer Suche dann unter Wasser. Der Mann verstarb im Krankenhaus.

Nach dem Tod eines 26-Jährigen, der in der letzten Woche im Rotter See nur noch leblos im Wasser geborgen werden konnte, hat es am Mittwochnachmittag an dem beliebten Badesee bei Troisdorf erneut ein Unglück gegeben. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen auf Nachfrage mitteilte, ist der Mann im Krankenhaus verstorben.

Gegen 17 Uhr war der Mann im See schwimmen gegangen. Laut Aussage der Feuerwehr Troisdorf hatte eine Augenzeugin gesehen, wie ein Mann um Hilfe schrie und dann im Wasser verschwand. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den vermissten Badenden erst gegen 18 Uhr nach einer längeren Suche mit sechs Booten und 15 Tauchern in rund fünf Metern Tiefe auffinden und bergen.

Noch vor Ort, im Strandbereich des Sees, wurde der geborgene Mann von den Rettungskräften reanimiert und nach kurzer Zeit in ein nahe gelegenes Krankenhaus gefahren. Mehrere Notfallseelsorger kümmerten sich um die Badebesucher, die Augenzeugen des Unglücks wurden.