Vorfälle in Troisdorf und Siegburg Bonner erhält gleich vier Platzverweise an einem Tag

Troisdorf/Siegburg · Die Polizei erteilte einem Mann aus Bonn am Dienstag gleich vier Platzverweise. Zunächst randalierte der 47-Jährige am Siegburger Bahnhof, später bei seiner früheren Partnerin in Troisdorf.

Der Bereich rund um den Siegburger Bahnhof. (Archivfoto)

Der Bereich rund um den Siegburger Bahnhof. (Archivfoto)

Foto: Holger Arndt

Gleich mehrfach sich die Polizei am Dienstag mit einem 47-Jährigen beschäftigen. Die Beamten verteilten dem in Bonn lebenden Mann gleich vier Platzverweise - zweimal in Siegburg und zweimal in Troisdorf. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Zunächst wurde die Polizei gegen 11.30 Uhr zum Siegburger Bahnhof gerufen, wo der 47-Jährige „durch unangemessenes Verhalten“ aufgefallen sein soll. Nach erfolgtem Platzverweis fiel der Mann jedoch um 16 Uhr am selben Ort erneut negativ auf, als er Passanten beleidigte. Darüber hinaus soll der Mann eine Bierflasche in Richtung eines Kinderwagens geworfen haben.

Um 19.30 Uhr alarmierte die Ex-Partnerin des 47-Jährigen die Polizei, als dieser vor ihrem Wohnhaus in Troisdorf-Oberlar randalierte und laut schrie. Die Einsatzkräfte sprachen erneut einen Platzverweis aus, dem der Mann zunächst auch nachkam. Rund eine Stunde später tauchte der 47-Jährige jedoch erneut vor dem Haus auf. Da sich der Bonner nicht an die Platzverweise hielt und zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Polizisten den Mann über Nacht in Gewahrsam.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort