Start-up „Hunderunde“ Troisdorfer setzen sich für Straßenhunde in Rumänien ein

Troisdorf · Luis Kesten und Fabio Lehnert helfen Straßenhunden in Rumänien. Bereits mit Anfang 20 haben die Troisdorfer einen Online-Shop für Hundezubehör gegründet. Mit der „Hunderunde“ wollen sie die Situation der Tiere nachhaltig verbessern.

 Auf Hunderunde: Luis Kesten (links) und Fabio Lehnert beim Spaziergang mit ihrem Hund.

Auf Hunderunde: Luis Kesten (links) und Fabio Lehnert beim Spaziergang mit ihrem Hund.

Foto: Anna Ingerberg

Luis Kesten und Fabio Lehnert kennen sich schon fast ihr ganzes Leben lang. Dennoch brauchte es eine besondere Idee, um die beiden Troisdorfer näher zusammenzubringen. 2019 gründeten sie gemeinsam das soziale Start-up „Hunderunde“. Mit dem Unternehmen verwirklichten sie schon mit Anfang 20 ihren Traum, nachhaltig etwas zu verändern. Die 26-Jährigen investieren das Geld, das sie mit dem Verkauf von Armbändern und Leckerlis verdienen, in den Schutz von Straßenhunden in Rumänien.