1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: 16-Jähriger wollte Videospiele für mehr als 1500 Euro stehlen

Elektrofachmarkt in Troisdorf : 16-Jähriger wollte Videospiele für mehr als 1500 Euro stehlen

Ein 16-Jähriger hat in einem Elektrofachmarkt in Troisdorf Videospiele in seine Tasche gesteckt, um sie zu stehlen und sie später zu verkaufen. Ein Ladendetektiv beobachtete ihn jedoch.

Ein Jugendlicher wollte Videospiele im Wert von mehr als 1500 Euro aus einem Elektrofachmarkt in der Galerie Troisdorf stehlen. Ein Ladendetektiv erwischte den 16-Jährigen jedoch und übergab ihn der Polizei.

Wie diese am Montag mitteilte, beobachtete der Ladendetektiv am Freitagnachmittag den Jugendlichen, wie dieser immer weiter Videospiele in seine Ledertasche packte. Als der Mann den Kölner ansprach, warf dieser seine Tasche weg und lief davon.

Weit kam er jedoch nicht. Der Detektiv stellte den Verdächtigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. In der Tasche befanden sich mehr als 20 Spiele-CDs in verschiedenen Ausführungen des gleichen Spiels. Den Wert beziffert die Polizei auf mehr als 1500 Euro.

Der Jugendliche, der bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, räumte ein, geplant zu haben, die Spiele weiterzuverkaufen. Polizisten nahmen ihn mit zur Wache, wo er von seiner Mutter abgeholt wurde.

(ga)