1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: Diebe lassen 100.000 Euro teuren BMW kurz nach Diebstahl stehen

Polizei ermittelt in Troisdorf : Diebe lassen 100.000 Euro teuren BMW kurz nach Diebstahl stehen

Eine Frau hat am Dienstagmorgen bemerkt, wie ein 100.000 Euro teurer BMW aus ihrer Einfahrt gestohlen wurde. Sie versuchte noch ohne Erfolg, die Täter aufzuhalten. Weit sind die Diebe allerdings nicht gekommen.

Diebe haben am Dienstagmorgen einen 100.000 Euro teuren BMW aus einer Einfahrt in Troisdorf gestohlen - sind damit aber nur wenige hundert Meter weit gefahren. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Ehefrau des BMW-Besitzers gegen 4.45 Uhr an der Schmittgasse im Stadtteil Bergheim ein Motorengeräusch gehört. Sie trat an das Fenster ihres Hauses und sah, dass der X5 ihres Mannes mit laufenden Motor und eingeschaltetem Licht in der Einfahrt stand.

Die Frau eilte nach unten. Als sie an der Haustür ankam, setzten die Diebe gerade das Auto rückwärts die Ausfahrt runter. Die Frau lief hinterher und versuchte, die Beifahrertür zu öffnen. „Dabei schaute sie in die erschrockenen Augen des Beifahrers, der wie auch der Fahrzeugführer eine Sturmhaube auf dem Kopf trug“, teilte die Polizei mit. Der Versuch scheiterte jedoch, die Diebe fuhren über die Straße Zum Kalkofen davon.

Weit fuhren sie jedoch nicht. Kurze Zeit nach dem Diebstahl wurde das Auto nur einige hundert Meter entfernt in der Arndtstraße verlassen aufgefunden. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei geht nach der Spurenlage davon aus, dass der schwarze SUV mittels Funkwellenverlängerung geöffnet und gestartet wurde. Warum die Täter den hochwertigen Wagen zurückgelassen haben, ist unklar.

Der Täter auf dem Beifahrersitz wird als Mann mit normaler Statur, dunkler Bekleidung, heller Haut und heller Augenfarbe beschrieben. Die Polizei sucht nach Zeugen, die etwas beobachtet haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 02241/541-3221 entgegen.

(ga)