Busbahnhof Troisdorf Drängler sprüht Opfer nach Streit im Bus Pfefferspray ins Gesicht

Troisdorf · Am Dienstagmittag hat ein Drängler in einer Troisdorfer Buslinie nach einem verbalen Streit einen 46-Jährigen mit einer Ladung Pfefferspray im Gesicht verletzt. Die Polizei sucht nun nach dem Unbekannten.

 Vermutlich mit einer Ladung Pfefferspray wurde am Dienstagmittag ein Fahrgast einer Troisdorfer Buslinie von einem Unbekannten verletzt.

Vermutlich mit einer Ladung Pfefferspray wurde am Dienstagmittag ein Fahrgast einer Troisdorfer Buslinie von einem Unbekannten verletzt.

Foto: picture alliance / dpa

Gegen 14.45 Uhr am Dienstagmittag ist ein 46-jähriger Fahrgast einer Troisdorfer Buslinie mutmaßlich durch eine Ladung Pfefferspray im Gesicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Fall beim Aussteigen am Busbahnhof in Troisdorf.

Der noch unbekannte Täter hatte sich nach Zeugenaussagen zuvor beim Halt des Busses rücksichtslos nach vorne gedrängelt. Als er auch das 46-jährige Opfer zur Seite schob, wurde der Drängler von diesem daraufhin zur Rede gestellt. Es kam laut Polizeiangaben zu einem kurzen Wortwechsel im Bereich der Ausstiegstür des Busses. Dann habe der Unbekannte einen kleinen Gegenstand aus der Jackentasche gezogen und damit unvermittelt Pfefferspray oder eine andere Reizsubstanz ins Gesicht des Opfers gesprüht, so die Polizei weiter.

Der 46-jährige Troisdorfer wurde wegen der Folgen des Reizsprays in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Opfer gab es laut Polizei nicht. Der unbekannte Täter soll dann nach der Tat in Richtung Kronprinzenstraße weitergelaufen sein. Die Polizei sucht nun nach dem Mann.

Der Unbekannte soll zwischen 20 und 25 Jahren alt sein, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schwarze kurze Haare haben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Daunenjacke, dazu eine dunkle Hose und weiße Turnschuhe. Die Kapuze der Daunenjacke hatte er über den Kopf gezogen.

Wer Hinweise zu dem gesuchten Tatverdächtigen machen kann, soll sich umgehend bei der Polizei melden unter der Rufnummer 02241/541-3221.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort