Großeinsatz in Troisdorf Millionenschaden nach Brand in der RSAG-Entsorgungsanlage

Troisdorf · Mehr als vier Stunden lang haben 40 Feuerwehrleute am Freitag das Feuer in der RSAG-Entsorgungsanlage in Troisdorf bekämpft. Der Brand hat einen Millionenschaden verursacht. Es gibt schon eine erste Vermutung, was das Feuer ausgelöst haben könnte.

 In dieser kompakten Anlage in der Umschlaghalle für Altpapier auf der RSAG-Entsorgungsanlage in Troisdorf entstand der Brand.

In dieser kompakten Anlage in der Umschlaghalle für Altpapier auf der RSAG-Entsorgungsanlage in Troisdorf entstand der Brand.

Foto: Ralf Klodt

Vermutlich eine unachtsame Entsorgung von Lithium-Ionen-Batterien hat am Freitagmorgen zu einem Brand mit Millionenschaden in der RSAG-Entsorgungsanlage im Troisdorfer Stadtteil Friedrich-Wilhelms-Hütte geführt. Die Brandursache ist zwar noch Gegenstand von Ermittlungen, aber aufgrund des beobachteten Brandvorgangs gehen die Techniker der RSAG davon aus, dass nur diese Batterien mit ihrem hohen Energiegehalt den Brand in der Umschlaghalle für Altpapier ausgelöst haben können.