1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: Handwerkerfahrzeug aufgebrochen - Verdächtige festgenommen

Troisdorf : Polizei stellt Werkzeugdiebe dank Hinweis von Anwohnerin

Drei Männer sollen ein Handwerkerfahrzeug in Troisdorf aufgebrochen haben und daraus dann Werkzeuge und Elektrogeräte gestohlen haben. Eine Anwohnerin bemerkte dies und alarmierte die Polizei.

Dank einer aufmerksamen Anwohnerin hat die Polizei drei Männer festgenommen, die Werkzeuge und Elektrogeräte aus einem Handwerkerfahrzeug in Troisdorf gestohlen haben sollen. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Frau in der Nacht auf Sonntag gegen 3 Uhr in der Meindorfer Straße gehört, wie Glas zerbrochen ist. Als sie aus dem Fenster sah, entdeckte sie drei Männer, die Gegenstände im Kofferraum eines dunklen Audis verstauten und davonfuhren.

Die Frau merkte sich das Kennzeichen und alarmierte die Polizei. Diese leitete eine Fahndung ein und hielt das Fahrzeug schließlich auf der Autobahn 59 in Höhe der Ausfahrt Spich an. Im Wagen saßen drei 19 bis 24 Jahre alte Männer aus Köln, die wegen Diebstählen bereits polizeibekannt sind. Auf dem Rücksitz standen mehrere Werkzeugkisten mit Elektrogeräten. Ein Teil der Kisten stammte offensichtlich aus einem Werkstattwagen, der in der Meindorfer Straße geparkt war. Die Verdächtigen hatten mutmaßlich die Heckscheibe eingeschlagen, um die Sachen zu stehlen.

Die Polizei nahm die Männer vorläufig fest und stellte das schwarze Audi-Cabriolet sowie die Werkzeug- und Maschinenkisten sicher. Woher die anderen Kisten stammen, ist der Polizei zufolge noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.