Opfer ist schwer verletzt Männer greifen Busfahrer bei Troisdorf an

Troisdorf · Am Dienstag haben zwei Männer einen Busfahrer in Troisdorf angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei nahm einen der mutmaßlichen Täter vorläufig fest.

 Die Beamten nahmen einen der Verdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)

Die Beamten nahmen einen der Verdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild)

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Am Dienstagabend haben in Troisdorf am Hans-Jaax-Platz zwei Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren einen 40-jährigen Busfahrer angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, hatten die beiden jungen Männer den Busfahrer zuvor beleidigt. Als dieser die beiden Männer aus Troisdorf darauf ansprach, griffen diese ihn an. Die Männer schlugen und traten den Busfahrer, sodass dieser schwere Verletzungen erlitt. Die beiden Tatverdächtigen flohen vom Tatort und der verletzte Busfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Einige Zeit später meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und gab an, dass sich der ältere der beiden verdächtigen Männer an der Gesamtschule Sieglar aufhalte. Die Beamten trafen den Verdächtigen an und nahmen ihn vorläufig fest.

Wie die Polizei weiter mitteilte, war der mutmaßliche Täter zuvor nicht polizeilich in Erscheinung getreten, so dass der Mann aufgrund fehlender Haftgründe nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde. Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort