1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: Mann soll Kassierer mit Messer bedroht haben - Foto-Fahndung

Fall aus Troisdorf : Mutmaßlicher Räuber soll Kassierer mit Messer bedroht haben

Im Februar soll ein mutmaßlicher Räuber einen Kassierer in einem Troisdorfer Supermarkt mit einem Messer bedroht haben. Nun wird der Mann mit Fotos gesucht.

Am 3. Februar soll ein Mann gegen 12.05 Uhr den Kassierer eines Supermarktes in der Troisdorfer Innenstadt mit einem Messer bedroht und rund 1800 Euro Bargeld erbeutet haben. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlichte die Polizei nun Bilder des Tatverdächtigen.

Wie sie mitteilte, soll der Verdächtige die Aldi-Filiale auf der Kölner Straße betreten haben und zum Aktionswarenbereich gegangen sein. Dort zog er dort angebotene weiße Lederarbeitshandschuhe an und nahm ein „langes Küchenmesser in Santokuform“ aus der Auslage. Anschließend stellte er sich unauffällig hinter die andere Kunden an der Kasse an.

Als der Kunde vor ihm bezahlte, soll der Mann den Kassierer mit dem Messer bedroht haben, bevor dieser die Kassenschublade schließen konnte. Er forderte Bargeld, welches er auch vom Kassierer erhielt. Mit dem Geld verließ der Verdächtige den Laden und flüchtete in eine unbekannte Richtung.

 Dieser mutmaßliche Räuber wird derzeit von der Polizei gesucht.
Dieser mutmaßliche Räuber wird derzeit von der Polizei gesucht. Foto: Polizei Rhein-Sieg-Kreis

Die Fahndung der alarmierten Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Daher fragen die Ermittler: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort und zu ihren Kontaktpersonen machen? Hinweise an die Rufnummer 02241 541-3221.

(ga)