1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Troisdorf: Polizei nimmt mutmaßliche Handydiebin fest

Troisdorf : Polizei nimmt mutmaßliche Handydiebin fest

Am Freitag hat die Polizei eine Handydiebin festnehmen können. Die 36-Jährige versuchte ein Smartphone entsperren zu lassen - nachdem sie es zuvor in einem Laden nebenan gestohlen hatte.

In Troisdorf hat die Polizei am Freitagnachmittag eine mutmaßliche Taschendiebin festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, war die 36-jährige Frau am Freitag in einen Handyladen gegangen und versuchte ein gebrauchtes Samsung Smartphone zu verkaufen. Die Frau gab an, dass sie für das eingeschaltet und gesperrte Smartphone ihre Zugangsdaten verlegt habe. Der Ladeninhaber bat die Troisdorferin in einer Stunde wieder zu kommen, bis dahin hätte ein Techniker das Gerät entsperrt und geprüft.

Was der Frau nicht bewusst war: Kurze Zeit zuvor war eine 29-jährige Aachnerin ebenfalls in dem Handyladen gewesen, da ihr jemand im Geschäft nebenan ihr Samsung Smartphone gestohlen hatte. Die 29-Jährige hatte den Inhaber darum gebeten, das Gerät zu sperren.

Der Geschäftsinhaber verständigte die Polizei, nach dem die 36-Jährige den Laden verlassen hatte, sodass zivile Beamte auf die Frau warteten, als sie eine Stunde später zurückkehrte. Als die Beamten die Troisdorferin vorläufig festnahmen, gab diese an das rund 600 Euro teure Gerät gefunden zu haben. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen des Verdachts des Taschendiebstahls ermittelt. Die 29-jährige Aachenerin erhielt ihr Telefon zurück.

(ga)