1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Troisdorf

Unfall in Troisdorf: Motorradfahrer stößt mit Reh zusammen - schwere Verletzungen

Unfall in Troisdorf : Motorradfahrer stößt mit Reh zusammen und wird schwer verletzt

Auf der Alten Kölner Straße in Troisdorf ist am Montag ein 54-jähriger Motorradfahrer gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Vor dem Mann waren mehrere Rehe auf die Fahrbahn gesprungen.

Ein 54-jähriger Kölner ist am Montagnachmittag mit seinem Motorrad auf der Alten Kölner Straße in Troisdorf gestürzt und wurde dabei schwer verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sollen mehrere Rehe vor dem Mann auf die Fahrbahn gelaufen sein. Der Motorradfahrer wurde bei dem Sturz schwer verletzt und kam in eine Unfallklinik.

Kurz hinter dem Parkplatz "Altes Camp Altenrath" sollen nach Zeugenangaben mehrere Rehe von links auf die Fahrbahn gelaufen sein. Mit einem der Rehe stieß das Motorrad mutmaßlich zusammen. Das Tier floh danach vermutlich mit leichten Verletzungen in den Wald.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass die Gefahr von Wildwechseln im Frühjahr und im Herbst besonders hoch sei. Entlang von Wald- und Feldrändern sollten Auto-, Motorrad- und auch Radfahrer besonders vorsichtig fahren. Rehe sind vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung besonders aktiv.

Sollte ein Tier vor dem eigenen Fahrzeug auf der Fahrbahn erscheinen, sollte man das Licht abblenden, abbremsen und hupen. Sollte ein Unfall nicht vermieden werden können, wird empfohlen, mit maximaler Kraft zu bremsen und das Lenkrad dabei festzuhalten. Die Gefahr, bei einem Ausweichmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug zu verlieren, berge ein höheres Risiko.

Wer einen Unfall mit einem Tier hatte, sollte die Unfallstelle absichern und die Polizei zur Unfallaufnahme rufen.

(ga)