GA-Frühlingsausflug nach Ahrweiler: Spaß mit der Stadt-Rallye

GA-Frühlingsausflug nach Ahrweiler : Spaß mit der Stadt-Rallye

Kinder wollen sehen, forschen, entdecken. Eltern Kaffee und Kuchen genießen, oder bei einem Schoppen Wein entspannen. Wie das kombiniert werden kann, ohne dass sich der Nachwuchs am Ausflugsort verläuft, zeigt ein etwas anderer Frühlingsausflug nach Ahrweiler.

Eine Stadt-Rallye für Kinder ab acht Jahre, die aber auch für Erwachsene geeignet ist, so diese denn nicht die Außengastronomie der Rotweinstadt in Anspruch nehmen und „ruhige“ anderthalb Stunden haben wollen. Basis des ganzen ist das „Ahrweiler Stadtspiel“, das Wolfgang Appel vom Jugendgästehaus Bad Neuenahr-Ahrweiler mit seinem Team für Schulklassen entwickelt hat.

Und das geht so. Im Rund der Ahrweiler Stadtmauern gibt es den kompletten Fußgängerbereich Ahrhutstraße, Marktplatz, Niederhutstraße. Alles andere ist entweder Spielstraße oder Tempo 30. Ein Verlaufen so gut wie unmöglich, denn wer innerhalb der Stadtmauern ist, ist binnen weniger Minuten von jedem Punkt wieder auf dem Marktplatz.

Die Rallye basiert auf Fragen zu Bauwerken, Geschichte und Personen, die sich bei genauem Hinsehen durch bronzene Infotafeln, Jahreszahlen, Schilder oder Gravuren an den betreffenden Gebäuden lösen lassen. Block und Kuli mitzunehmen, wäre dafür also hilfreich. Startpunkt für die Rallye ist das mächtige Ahrtor im Süden der Stadtmauer, das größte Tor der mittelalterlichen Befestigung. Die Lösungen stehen in der Info-Box. Hier die Aufgaben:

Die Rallye

Alle Aufgaben gelöst? Dann kann man sich ja noch am Wasserlauf und am Springbrunnen vor der Kirche erfrischen. Bänke gibt es dort genug. Und vom Markt ist jeder vereinbarte Treffpunkt in kürzester Zeit zu erreichen. Mal sehen, ob alle Antworten richtig sind. Wer will, kann da ja auch Punkte vergeben. Viel Spaß.

Hinweis für die Anreise: Oberhalb des Adenbachtores ist der Bahnhaltepunkt Ahrweiler Markt. An allen vier Stadttoren sind Parkplätze. Dort halten auch die Linienbusse.