1. Region

Supermarkt auf dem Schmickler-Gelände in Sinzig

Supermarkt auf dem Schmickler-Gelände in Sinzig

Im Getöse der Debatte um den Etat 2012 und den Streit um die Verpachtung des Bad Bodendorfer Schwimmbades ist es fast schon etwas untergegangen. Aber der Bau eines Supermarktes auf dem sogenannten Schmickler-Gelände an der Ecke Harbachstraße/ Rheinstraße in Sinzig ist nun möglich.

Bei seiner jüngsten Sitzung verabschiedete der Rat den entsprechenden Bebauungsplan. Gegenstimmen gab es aus den Reihen von SPD und Grünen.

Konkret soll dabei der Rewe-Markt, der bisher in der Lindenstraße 800 Quadratmeter Verkaufsfläche ausweist, auf das Schmickler-Gelände umziehen. Dort soll dann der Rewe mit rund 1600 Quadratmetern Verkaufsfläche neu entstehen. Der geplante Kreisel im Kreuzungsbereich von L 82 und K 45 bleibt ebenfalls Bestandteil dieses Bebauungsplans.

Der Kreisel wird zwar nicht parallel und unmittelbar mit dem Rewe-Markt gebaut, steht aber mittel- bis langfristig ganz oben auf der Wunschliste von Verwaltung und Bürgermeister Wolfgang Kroeger. Bereits im Oktober hatte sich der Rat mit knapper Mehrheit dafür ausgesprochen, diesen Kreisel nicht direkt zu realisieren. Grund ist die angespannte Haushaltslage der Stadt. Für 300.000 Euro, die der Kreisel nach ersten Schätzungen kosten sollte, bleibt da vorerst kein Platz.

Erreicht werden soll der neue Einkaufsmarkt über Ein- und Ausfahrten, die per "Baurecht auf Zeit" definiert sind, zur Harbachstraße hin. Die Herstellung einer Linksabbiegerspur wurde vom Rat aufgrund eines vorliegenden Gutachtens als nicht erforderlich angesehen.