1. Region

Zwei Frauen in Menden verletzt: Unfall mit Notarztwagen: Van kam ins Schleudern und blieb auf dem Dach liegen

Zwei Frauen in Menden verletzt : Unfall mit Notarztwagen: Van kam ins Schleudern und blieb auf dem Dach liegen

Drei Frauen sind bei einem schweren Unfall am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr in Menden verletzt worden. Ein Van war mit einem Notarztwagen zusammengestoßen.

Wieder hat es einen Unfall mit einem Notarztwagen im Einsatz gegeben. Nachdem erst Mitte März ein Auto des DRK Niederkassel in Troisdorf-Eschmar beim Überholen mit einem abbiegenden Autofahrer kollidiert war (der GA berichtete), traf es gestern die 37-jährige Notärztin der Siegburger Feuerwehr und ihre 31 Jahre alte Fahrerin.

Der Unfall geschah auf der Kreuzung Siegburger Straße/Einsteinstraße/Mendener Straße in Sankt Augustin-Menden, wo das BMW-Einsatzfahrzeug mit einem VW Touran zusammenstieß. In dem saßen eine 41-jährige Fahrerin aus Troisdorf mit ihrer 18-jährigen Tochter, die leicht verletzt wurden. Ins Krankenhaus musste auch die Fahrerin des Notarztwagens.

Letzterer war stark zerstört, wobei es das andere Unfallfahrzeug noch stärker getroffen hatte. Der Notarztwagen, der auf der Mendener Straße in Richtung Siegburger Straße fuhr, krachte dem VW Touran, der von der Einsteinstraße in Richtung Rathausallee unterwegs war, so heftig in die Seite, dass der Pkw umkippte. Wie Dirk Engstenberg, Einsatzleiter der Sankt Augustiner Wehr, sagte, konnten sich die Insassen des Touran selbst aus ihrer misslichen Lage befreien.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht ganz klar. Fest steht aber: "Der Notarztwagen war mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz", sagte Siegburgs Feuerwehrchef Thomas Glatz an der Unfallstelle. Laut Polizei hatten Zeugen angegeben, dass der VW bei Grün auf die Kreuzung gefahren ist. Ebenso wollen Zeugen aber auch gesehen haben, wie sich der Notarztwagen "in die Kreuzung hineingetastet" habe.

Grundsätzlich gilt bei Einsatzfahrten: Die Fahrer von Rettungsfahrzeugen müssen trotz eingeschaltetem Blaulicht so fahren, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden. Infolge des Unfalls kam es auf der vielbefahrenen Kreuzung, die teilweise gesperrt werden musste, zu Verkehrsbehinderungen.