Ortsausschuss Volmershoven Ein kleines Dorf feiert ganz groß

Alfter-Volmershoven · Der Ortsausschuss Volmershoven-Heidgen ist 50 Jahre alt und feiert dieses Jubiläum am Wochenende groß.

 Anja Frenkel ist Vorsitzende des Volmershovener Ortsausschusses, der am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen feiert.

Anja Frenkel ist Vorsitzende des Volmershovener Ortsausschusses, der am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen feiert.

Foto: Matthias Kehrein

Das Zelt auf dem Dorfplatz ist schon aufgebaut, am Donnerstag wurden die Tische reingestellt und die Dekorationen verteilt: Seit Wochen läuft der Countdown für die Geburtstagsfeier zum 50-jährigen Bestehen des Ortsausschusses Volmershoven-Heidgen (OAS). Mit einem Jahr Verspätung, denn Corona machte der bereits vorbereiteten Party einen Strich durch die Rechnung.

Deshalb ist die Erwartung für Gastgeber und Gäste ausgesprochen groß. Start ist am heutigen Freitag mit einem Festakt für geladene Gäste. Am Samstag, 30. April, beginnt um 15 Uhr ein vielfältiges Programm zum Klönen und Mitfeiern. „Wir alle sind glücklich, dass es endlich soweit ist. Es ist alles stimmig bisher. Das Wetter soll gut werden, und die Menschen sind glücklich, dass sie sich wieder treffen können“, freute sich Anja Frenkel.

Anja Frenkel als Vorsitzende bestätigt

Die 57-Jährige wurde gerade als OAS-Vorsitzende wiedergewählt, gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Hans-Peter Schneider, der zweiten Kassiererin Steffi Schneider und Schriftführerin Steffi Rötzheim. Als Nachfolger des verstorbenen Martin Tiggemann übernimmt Thomas Prior den Posten des ersten Kassierers. Schon seit 2017 beschäftigt sich der alte und neue Vorstand mit der Organisaton der Feierlichkeiten. Nun fällt das Datum des Festaktes auf den Gründungstag vor 50 Jahren.

Denn am 29. April 1971 hoben in der später abgerissenen Gaststätte Werres in Volmershoven Vertreter der zwölf Ortsvereine einen Bürgerausschuss aus der Taufe, der es als seine Hauptaufgabe ansah, „Vorschläge und Meinungen der Bevölkerung und der Ortsvereine, soweit sie kulturelle Veranstaltungen, Festlichkeiten, Altentage und Goldhochzeiten betreffen, zu koordinieren auszurichten und zur Zufriedenheit durchzuführen“.

Für Kinder und Senioren da

Dabei wurde betont, dass dadurch die gute Nachbarschaft zum Ortsausschuss Witterschlick nicht getrübt werden dürfe. Die Prämisse von gestern gilt auch noch heute. So organisiert der OAS neben Seniorentagen auch Goldhochzeiten, Weihnachtsfeiern und Martinsumzüge für Kinder, den Karnevalszug, das Maiansingen auf dem Dorfplatz und die Kranzniederlegung am Gedenkstein für die Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege.

Die Fortsetzung der Tradition war und ist dem OAS wichtig, stets in Kombination mit zeitgemäßen Neuerungen. So wie zum Beispiel das Straßenfest auf der Kottenforststraße, das 1978 auf große Resonanz stieß und 2019 erstmals wegen anderer Termine abgesagt werden musste und dann coronabedingt seitdem nicht mehr stattfand.

Seit 2018 erfreut sich der Dorfflohmarkt großer Beliebtheit, aus dem Erlös der ersten Veranstaltung wurden 2018 sechs Bänke für den Dorfplatz angeschafft. Und sie werden von Alt und Jung gerne für einen gemütlichen Plausch zwischendurch oder zum Grillen genutzt. „Die Bänke sind nicht fest installiert. Jeder kann sie dorthin stellen, wo er möchte“, erklärt Frenkel.

Intakte Dorfgemeinschaft

Immer wieder lobt sie die intakte, sehr gut funktionierende Dorfgemeinschaft, „auch wenn bei uns der Wandel spürbar ist. Lebten die Menschen früher ausschließlich im Dorf, so locken heute auch die Veranstaltungen in der Region, und die Leute sind mobil“. Pläne bis zur nächsten Wahl in zwei Jahren hat die neue Vorsitzende keine, denn man könne nicht in die Zukunft schauen. „Wir wollen die Zugezogenen in unsere Gemeinschaft integrieren, in der Hoffnung, die Traditionen beibehalten zu können“, so Frenkel.

Ihre Vorgänger waren Rudolf Kömpel (1971 bis 1983), Michael Krüger (1983 bis 1987), Heinz Menden (1987 bis1989), Johannes Dung (1989 bis 2001), Bernhard Schürmann (2001 bis 2003), Johannes Dung (2003 bis2007), Rainer Six (2007 bis 2011), Georg Saguer (2011 bis 2017). Ehrenvorsitzender des OAS ist Johannes Dung.

Feier auf dem Dorfplatz: Freitag, 29. April, Festakt mit geladenen Gästen. Samstag, 30. April, 15 Uhr, Kaffee und Kuchen; 15 bis 17 Uhr: Kinderschminken mit den Sweethearts der Herzblättchen,16 Uhr, Tanzauftritt der Minimäuse der Herzblättchen; 18 Uhr, Gesang der Chorgemeinschaft Eintracht, anschließend Fähndelschwenken des Junggesellenvereins, ab 18.30 Uhr, musikalische Unterhaltung mit Reni & Friend, DJ Thomas und dem Basta La Pasta.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort