1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Alfter - Volmershoven: Brand sorgt für starke Rauchentwicklung

Dachstuhlbrand in Wohnhaus : Feuerwehrleute mussten in Alfter zwei Mal anrücken

Gleich zweimal mussten die Feuerwehren Alfter und Witterschlick am Donnerstag ausrücken. Ein Dachstuhl eines Einfamilienhauses brannte dennoch fast komplett aus. Von den Bewohnern wurde keiner verletzt.

Ein zweites Mal musste am Donnerstagabend die Alfterer Feuerwehr zu dem Einfamilienhaus in Heidgen anrücken, in dessen Dachstuhl am Nachmittag ein verheerender Brand ausgebrochen war. Wie Michael Hesse, Einsatzleiter und Sprecher der Feuerwehr, erklärte, hatten in den Fensterrahmen des von zwei Parteien bewohnten Hauses immer noch Glutnester vor sich hingekokelt. Die seien dann auch dadurch gelöscht worden, so Hesse, in dem seine Wehrleute die kompletten Rahmen herausgebrochen hätten.

Da das Haus nach dem Brand nicht mehr bewohnbar ist, seien die Bewohner bei Freunden beziehungsweise Verwandten untergekommen. Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 22 Uhr. Die Ursache des Brandes ist nach wie vor ungeklärt, sagt Simon Rott, Sprecher der Bonner Polizei. "Die Kripo ermittelt nun wie üblich in solchen Fällen", sagte er.

100 ehrenamtliche Kräfte waren im Einsatz

Am Donnerstagnachmittag wurden die Feuerwehren Alfter, Rheinbach und Bornheim zu dem Einsatz gerufen. Ein Dachstuhl eines Einfamilienhauses stand in Flammen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte der Brand die Holzkonstruktion des Daches bereits weitestgehend zerstört.

Bis zum Abend waren rund 100 ehrenamtliche Kräfte im Einsatz. „Die Lage war durch den starken Wind kompliziert, weil dadurch die Flammen immer wieder aufloderten“, erläuterte der Alfterer Einsatzleiter Michael Hesse. Zudem drohte der Dachstuhl einzustürzen. Von zwei Seiten, von innen und außen wurde der Brand schließlich bis 19 Uhr zumindest vorläufig gelöscht.

Die Nachbarn waren wegen der starken Rauchentwicklung angehalten, Fenster und Türen zu schließen sowie ihre Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Die Bewohner des Hauses waren laut Aussage der Einsatzleitung glücklicherweise während des Brandes nicht im Haus.

(ga)