1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Provisorium im Kronensaal: Alfterer Bücherei eröffnet Notausleihe

Provisorium im Kronensaal : Alfterer Bücherei eröffnet Notausleihe

Die St. Matthäus Bücherei in Alfter hat ihr provisorisches Zuhause bezogen: den Kronensaal. Kunden müssen allerdings für den Besuch einen Termin vereinbaren und zuvor ihren Lesestoff ordern.

Sechs Körbe, Desinfektionsmittel und getrennte Ein- und Ausgänge: Das Hygienekonzept der Bücherei St. Matthäus Bücherei Alfter im Kronensaal steht, dennoch startete das Team um Leiterin Franzi Steinhauer nach dem Umzug ins Provisorium zunächst mit einer Notausleihe. „Wir haben den Antrag auf entsprechende Nutzungsänderung beim Rhein-Sieg-Kreis gestellt und warten stündlich auf die Entscheidung“, erklärte Bürgermeister Rolf Schumacher am Dienstag. Wegen der energetischen Sanierung des historischen Gebäudes am Hertersplatz wurde der vorübergehende Ortswechsel der Bücherei erforderlich.

14 Tage lang hatten 50 Helfer Regale geschleppt und Bücherkisten gepackt. 13.000 der insgesamt 21.000 Medien können bis Ende Oktober im Saal an der Kronenstraße 14 – dann soll die Renovierung abgeschlossen sein – entliehen werden. Auch in den Sommerferien hat die Bücherei bis auf Montag durchgehend geöffnet. „Die Nachfrage bei Eltern mit kleinen Kindern und Erwachsenen, die Reiseliteratur benötigen, ist groß“, erläuterte Steinhauer. Solange der Bescheid des Kreises nicht vorliegt, können junge und ältere Leute ihre Medien nur telefonisch bestellen und mit Termin abholen. Alle 20 Minuten wird ein Termin vergeben, gestern nutzten neun Leseratten die Chance zur Ausleihe.

„Wir sind personell gut vertreten. Wir müssen die E-Mails durchgehen und dann die Medien heraussuchen und alles für die Termine bereitlegen“, sagte Steinhauer. Stolz ist die langjährige Bibliothekarin auf ihr Hygienekonzept. Jeweils zwölf Personen können parallel den Kronensaal betreten, die Regale sind in einem Abstand von 1,50 Meter aufgebaut, auf der linken Seite stehen Kinderbücher, auf der rechten Literatur für die Erwachsenen. „Der Raum ist einfach cool und hat einen großen Vorteil: Die Bücher befinden sich auf einer Ebene“, freute sich Steinhauer. Besonders dankte sie Brigitte Emmerich, Vorsitzende des Fördervereins „Buchstützen“, und Wolfgang Arkenberg für die tatkräftige Unterstützung. Dabei betonte sie noch einmal, dass sie sich über jeden freue, der nur mal so vorbeikomme, um sich alles anzusehen.

Wer die Notausleihe nutzen möchte, muss sich unter ☏ 0 22 22/ 93 53 60 oder per E-Mail an kontakt@buecherei-alfter.de mit Terminwunsch und den Medienwünschen melden. Die Bücherei ist jeweils Dienstag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.