„Wir sind verzweifelt, hilflos und erschöpft“ Kita-Eltern aus Alfter senden Hilferuf an Kommunen und Politik

Alfter-Oedekoven · Die andauernde Notbetreuung in ihrer Kita belastet Kinder und Eltern einer Oedekovener Einrichtung so sehr, dass sie nun Amts- und Mandatsträger in einem Brief um Hilfe bitten. Welche Auswirkungen die Situation für die Betroffenen hat und was der Träger dazu sagt.

Fordern die Hilfe von Politik und Kommunen ein: Die Elternschaft der Oedekovener Kita „Sterntaler“ schlägt wegen des Fachkräftemangels Alarm.

Fordern die Hilfe von Politik und Kommunen ein: Die Elternschaft der Oedekovener Kita „Sterntaler“ schlägt wegen des Fachkräftemangels Alarm.

Foto: Axel Vogel

„Wir sind verzweifelt, hilflos und erschöpft“: Es ist ein Notruf, den die Elternschaft der Kita „Sterntaler“ in Alfter-Oedekoven abgesendet hat. In einem Brief wenden sich die Mütter und Väter an Vertreter von Bund, Land, Rhein-Sieg-Kreis und der Gemeinde Alfter, weil sie wegen der Auswirkungen des Personalmangels in ihrer Kita nicht mehr weiter wissen. „Notbetreuung ist bei uns mittlerweile zum traurigen Normalzustand geworden“, schreiben sie. Mit belastenden Folgen: Den Kindern fehle es an Struktur und Beständigkeit, manche Eltern müssten ihre Berufstätigkeit bereits einschränken und die Erziehenden könnten ihre pädagogische Arbeit nicht mehr auf dem angestrebten Niveau ausüben.