Spitzenposten in der Gemeindeverwaltung Bekommt Alfter schon bald einen neuen Kämmerer?

Alfter · Das war ein Paukenschlag. Im März wurde bekannt, dass Alfters langjähriger Kämmerer die Gemeinde verlässt. Doch möglicherweise kommt der Nachfolger schon bald. Dafür gibt es Anzeichen, die Gemeinde gibt sich aber wortkarg.

 Nico Heinrich hatte 2010 das Amt des Kämmerers der Gemeinde Alfter übernommen. Nun verlässt er das Rathaus.

Nico Heinrich hatte 2010 das Amt des Kämmerers der Gemeinde Alfter übernommen. Nun verlässt er das Rathaus.

Foto: Axel Vogel

Bekommt die Gemeinde Alfter schon bald einen neuen Kämmerer oder eine neue Kämmerin? Gleich mehrfach steht diese wichtige Personalfrage in dieser Woche auf der politischen Agenda. Die Gemeindeverwaltung gibt sich in der Sache allerdings noch zugeknöpft.

Mitte März war bekannt geworden, dass Alfters langjähriger Kämmerer Nico Heinrich die Gemeindeverwaltung verlassen will. Gegenüber dem General-Anzeiger hatte Heinrich mitgeteilt, dass er sich auf die öffentlich ausgeschriebene Stelle des stellvertretenden kaufmännischen Direktors am Theater Bonn beworben habe.

14 Jahre Kämmerer der Gemeinde Alfter

Heinrich hatte das Amt des Kämmerers im Jahr 2010 übernommen, nun verlässt er die Gemeinde in unruhigen Zeiten. Wie berichtet, ist die finanzielle Situation der Gemeinde derart schlecht, dass die Grundsteuer B massiv steigen soll. Verschiedene Gebühren wurden bereits erhöht, zudem soll bei Projekten und Investitionen gespart werden.

„Die Rahmenbedingungen sind deutlich schwieriger geworden. Ich spüre bei vielen Kolleginnen und Kollegen Unsicherheit, die Situation ist volatil und sehr herausfordernd. Nicht nur für Kämmerer, sondern für alle in der Kommunalverwaltung“, hatte Heinrich dem GA gesagt. Die Aufgabe, die sein Nachfolger beziehungsweise seine Nachfolgerin übernimmt, ist gewaltig.

Doch wer wird es? In der Sitzung des Personalausschusses an diesem Dienstag, 23. April, wird sich die Alfterer Politik mit der Personalie befassen – allerdings nicht öffentlich. Sodann steht das Thema auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 25. April (18 Uhr, Ratssaal). Für diese Sitzung steht der Kämmerer-Posten sowohl im öffentlichen als auch im nicht öffentlichen Teil auf der Tagesordnung. Sitzungsunterlagen zum öffentlichen Tagesordnungspunkt hatte die Gemeindeverwaltung vorerst noch nicht veröffentlicht.

Die Gemeinde gibt sich zugeknöpft

Wie Alfters Gemeindesprecherin Maryla Günther auf GA-Anfrage sagte, werde der Kandidat beziehungsweise die Kandidatin für das Kämmerer-Amt öffentlich im Gemeinderat vorgestellt, sofern es eine positive Beschlussfassung im Personalausschuss gebe. „Der Rat fasst dann den endgültigen Beschluss über die Bestellung“, so Günter weiter.

Auf Nachfragen des General-Anzeigers, wie viele Bewerbungen es für den Posten gegeben habe, ob es externe und interne Kandidaten gebe und wann Heinrich die Gemeindeverwaltung genau verlässt, antwortete die Gemeindeverwaltung nicht. Die Verwaltung werde sich erst nach der Sitzung des Personalausschusses äußern, so Günther.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort