1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Impekoven: Karnevalszug wegen Corona abgesagt

Wegen der Corona-Pandemie : Impekovener Karnevalszug abgesagt

Aufgrund der Corona-Situation hat der Karnevalsausschuss Impekoven den Karnevalszug der kommenden Session abgesagt. Zugleich haben die Verantwortlichen eine Idee für den Sommer 2022.

Der Karnevalsausschuss Impekoven hat den Karnevalszug der Session 2021/22 samt der traditionellen Party im Anschluss abgesagt. Das teilte der erste Vorsitzende Peter Jonen am Mittwoch mit. Die Entscheidung sei „schweren Herzens“ erfolgt.

„Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass die Pandemie weiterhin stark unseren Alltag bestimmt und wir der Meinung sind, dass bei der nicht absehbaren Entwicklung weder ein Zoch mit bis zu 10.000 Zuschauern am Straßenrand noch eine After-Zoch-Party planbar sind“, führte er aus. Zug und Party hätten am 19. Februar stattfinden sollen.

Man gehe weiterhin von steigenden beziehungsweise hohen Corona-Zahlen aus und rechne daher auch mit schärferen Vorschriften, so Jonen. Aus diesem Grund sei eine seriöse Planung, aus zeitlicher und wirtschaftlicher Perspektive, nicht möglich. „Wir sehen uns hier in einer Verantwortung allen Teilnehmern und Zuschauern gegenüber, eine absolut sichere Veranstaltung zu organisieren, was unter diesen Voraussetzungen einfach nicht möglich ist“, so Jonen.

Gleichwohl will der Karnevalsausschuss Impekoven im Jahr 2022 trotzdem einen Festzug organisieren und den Abschluss mit einer Sommer-After-Zoch Party feiern. Das soll laut Jonen im Frühsommer passieren. Das genaue Datum und ein Motto stünden aber noch nicht fest.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.