Tierpraxis für Psychotherapie in Alfter Nadine Schütte ist Psychotherapeutin für Hunde und Katzen

Alfter-Impekoven · Nadine Schütte hat jahrelang in Tierkliniken gearbeitet. Weil sie von „Göttern in Weiß“ genug hatte, hat sie ihre eigene Praxis aufgemacht. Der GA hat sich zwei Therapiestunden aus der Nähe angesehen.

Labradoodle „Henry“ sitzt brav im abwaschbaren Praxis-Korb, während Herrchen Marcus Nebel die Anamnese-Fragen von Nadine Schütte beantwortet.

Labradoodle „Henry“ sitzt brav im abwaschbaren Praxis-Korb, während Herrchen Marcus Nebel die Anamnese-Fragen von Nadine Schütte beantwortet.

Foto: Alexander C. Barth

Uwe Smieszkowski ist zum ersten Mal in der Praxis von Nadine Schütte in Alfter-Impekoven. Heute Vormittag hat der 63-Jährige aus Rommerskirchen einen Termin für Psychotherapie. „Möchten Sie einen Kaffee?“, fragt Schütte, bevor die beiden auf grauen Kunstledersesseln Platz nehmen. Smieszkowski hat seinen acht Jahre alten Schäferhund-Labrador-Mischling „Mazli“ dabei. Während Herrchen Fragen beantwortet, beobachtet der Rüde mit hochgestellten Ohren durch Fenster und Glastüren die Umgebung. Fußgänger an der Straße, eine Nachbarin, die ihr Haus verlässt – dem Hund entgeht nichts. Beim kleinsten Geräusch schreckt „Mazli“ bellend oder knurrend hoch.