1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Jakob-Wahlen-Park in Alfter: Jugendliche campen unerlaubt auf Gelände des Heimatvereins

Jakob-Wahlen-Park : Vier Jugendliche wegen wilden Campings in Alfter angezeigt

Vier Jugendliche haben am Samstag unerlaubt im Jakob-Wahlen-Park auf dem Gelände des Heimatvereins Alfter gecampt. Während drei der 14-Jährigen bei Eintreffen der Polizei bereits verschwunden waren, trafen sie einen Jungen noch an. Die Eltern erwartet nun eine Strafanzeige.

Erneut hat es auf dem Gelände des Heimatvereins Alfter Probleme wegen Vandalismus gegeben: Wie Georg Melchior, Vorsitzender des Heimatvereins, dem GA mitteilte, hat er am Samstag die Polizei wegen wilden Campings im Jakob-Wahlen-Park verständigt.

Vor Ort trafen Melchior und die Einsatzkräfte einen 14-jährigen Jungen in einem Zelt an. Nach jetzigem Kenntnisstand hat er mit drei weiteren Freunden illegal auf dem Privatgrundstück gecampt. Seine Begleiter, ein Mädchen und zwei Jungen, seien ebenfalls 14 Jahre alt und hätten den Park bereits verlassen. Laut Polizei sind sie aber „bekannt“.

Im Park haben die vier Jugendlichen Chaos hinterlassen: Melchior und zwei weitere Mitglieder des Heimatvereins haben die Grillhütte unmittelbar neben dem Platz, auf dem die 14-Jährigen gecampt haben, am Samstagmittag umfangreich gesäubert: Teils geöffnete Bier- und Schnapsflaschen lagen überall herum.

Melchior hat Anzeige wegen wilden Campings erstattet. Nun müssen die Eltern der vier Jugendlichen mit einer Strafanzeige in Höhe von bis zu 150 Euro rechnen.