Zwölf Stationen Wo es lohnt, bei der Radtour „Alfter bewegt“ einzukehren

Alfter · Bei der diesjährigen Auflage von „Alfter bewegt“ erwarten die Organisatoren an zwölf Stationen hunderte Radler. Unter der Leitung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs stellen sich dabei die Gemeinde, Geschäfte und Betriebe vor. Was genau die Besucher wo erleben können:

 Mit dem Rad lässt sich die Gemeinde Alfter bestens erkunden. Bei „Alfter bewegt“ geht es auch 2024 zu kulinarischen und kulturellen Angeboten.

Mit dem Rad lässt sich die Gemeinde Alfter bestens erkunden. Bei „Alfter bewegt“ geht es auch 2024 zu kulinarischen und kulturellen Angeboten.

Foto: Roöand Kohls/Roland Kohls

Traditionen können sich ändern. Das gilt auch für die Radtour „Alfter bewegt“. Schon im vergangenen Jahr hatte sich der Zeitpunkt der Frühlingsaktion vom bisher 1. Mai auf den darauffolgenden Sonntag verschoben. Das wird auch in diesem Jahr der Fall sein, sodass das das Frühlingsevent am Sonntag, 5. Mai, über die Bühne geht. Der Grund ist derselbe wie 2023: Der örtlichen Gewerbevereins möchte mit der sogenannten RegionalAlfter die Aktion zu einer kleinen Gewerbeschau nutzen wird. Zehn Unternehmen werden sich am Witterschlicker Dorfplatz präsentieren, um „neue Kunden sowie Mitarbeiter und Auszubildende kennenzulernen“, sagte der erste Vorsitzende des Gewerbevereins, Daniel Faßbender.

Neuer Startpunkt

Neu ist in diesem Jahr außerdem der Startpunkt der Tour. Statt an der katholischen Öffentlichen Bücherei in Alfter-Ort wird die 15. Auflage von „Alfter bewegt“ um 11 Uhr in einer der Mittelgemeinden und zwar am Apfeltor am Jungfernpfad in Oedekoven losgehen. Die Strecke führt von da 17 Kilometern durchs gesamte Gemeindegebiet. Auf dem Weg liegen zwölf Stationen. Die müssen nicht alle zwingend angefahren. Wer jedoch überall einen Stopp einlegt und mit einem Stempel nachweisen lässt, kann an einem Gewinnspiel teilnehmen. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat die Strecke zusammengestellt. Daher wird Susanne Bahn vom ADFC eine geführte Tour leiten.

Am Startpunkt zeigt der Förderverein Heimat- und Naturschutz Oedekoven Bilder zur Geschichte des Ortes. Mitglied Hermann Huckert wird bis Mai ein kleines Gärtchen mit bedrohten Pflanzen anlegen und dazu entsprechendes Infomaterial vorbereiten, „um Radlern Tipps für ihre heimischen Gärten zu geben“. Von dort geht es zur Genuss-Schule in der Brunnenstraße, wo man sich mit Milchreis und Suppe stärken kann. Passend zum Event wird dort außerdem ein „Fahrradwein“- El Pedal – verkauft. Weitere Köstlichkeiten gibt es am Johannishof der Alanus Hochschule an. Im Haus der Geschichte erwartete eine Ausstellung zur 400-jährigen Geschichte der Sankt Matthäus Pfarrei interessierte Besucher. Die nächste Station ist Möbel Kurth am Landgraben. Hier gibt es ebenfalls etwas zu Essen, außerdem einen Bewegungsparcour für Kinder. Weitere Bewegung mit Stretch- und Dehnungsübungen bietet das Yoga-Institut „Balancen: Yoga, Bewegung, Entspannung“ an der Chateauneufstraße an. „Wir wollen unser Angebot der Öffentlichkeit mal vorstellen“, sagte Inhaberin Nicole Riquier.

Gemütlich sind dagegen die Traktorfahrten durch die Plantagen vom Impekovener Naturhof aus. Tierfreunde können im Geschäft HofLeben in der Witterschlicker Raiffeisenstraße Zubehör für Hunde und Pferde sehen. Weitere Stationen in Witterschlick sind Fahrrad Strack und das Haus Kessenich des Vereins HeimatKultur an der Hauptstraße. In den Räumlichkeiten des historischen Gebäudes wird Brigitte Meuer unter dem Logo „Natur trifft moderne Kunst“ ihre Kreationen vorstellen. Der Verein erzählt von der Geschichte des Hauses und zeigt einen Film zum Tonbergbau. Als letzter Stopp kann das ehemalige Stellwerk des Bahnhofs Witterschlick besichtigt werden.

Gewinnspiel-Teilnehmer können bis 17 Uhr die Teilnehmerkarten an den Stationen abstempeln lassen. Vollständig abgestempelte Karten können bis Dienstag, 15. Mai, im Rathaus oder bei einem der Partnerbetriebe abgeben werden. Weitere Informationen zur Streckenführung stehen auf www.Alfter.de. Dort kann die Tour auch als GPX-Track heruntergeladen werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort