1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Zwischen Bonn und Alfter-Witterschlick: Rodungen an der RB-23-Strecke kündigen ersehnten Ausbau an

Zwischen Bonn und Alfter-Witterschlick : Rodungen an der RB-23-Strecke kündigen ersehnten Ausbau an

Zunächst sind es nur Rodungsmaßnahmen, doch mit dem Wegschnitt von Sträuchern und Bäumen entlang der Regionalbahnstrecke zwischen Bonn und Alfter-Witterschlick kündigt sich der ersehnte zweigleisige Ausbau der Bahnlinie 23 an. "Das hat zur Folge, dass viele Bürger zu uns als Ratsmitgliedern Kontakt aufnehmen", berichtet Ratsfrau Ilse Niemeyer (CDU). "Sie fühlen sich unzureichend über die Arbeiten informiert."

Nach Angaben der DB ProjektBau GmbH RB West ist für das Frühjahr eine Bürgerinformation über die Baumaßnahmen vorgesehen. Das ergibt sich aus einem aktuellen Briefwechsel zwischen der Bahn und der Gemeindeverwaltung Alfter. In dem Schreiben, das den Ratsmitgliedern bei ihrer jüngsten Sitzung zur Kenntnis vorgelegt wurde, informiert die in Köln ansässige DB Projektbau über den Stand der Dinge.

Mit dem Freischnitt des Bahnkörpers wurde deshalb bereits zeitig nach dem Jahreswechsel begonnen, um mit den Arbeiten bis Anfang März, vor Beginn der Vogelbrutperiode, fertig zu sein. Bis voraussichtlich Anfang April werde dann die Ausschreibung und die Vergabe der Bauleistungen abgeschlossen sein.

"Im Anschluss daran beabsichtigen wir mit dem dann feststehenden Bauunternehmen eine Bürgerinformation über die Baumaßnahmen in Alfter durchzuführen", heißt es in dem Schreiben. Ein früherer Termin, bei dem noch kein Ablaufplan der Baufirma vorgelegt werden könne, sei nicht zielführend. Darüber hinaus werde man die Planunterlagen zur Auslage im Rathaus Alfter zur Verfügung stellen.