1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

SPD fordert: Alfterer Spielplätze sollen schöner werden

Umfangreiche Forderungen der SPD : Alfterer Spielplätze sollen schöner werden

Nach dem Willen der SPD soll sich auf den Alfterer Spielpätzen einiges tun. Die Idee dazu hatte die Partei aber nicht alleine.

Die Liste ist lang. Für einen Großteil der rund 30 gemeindeeigenen Spielplätze, inklusive Schulhöfe, fordert die Alfterer SPD Verbesserungen. Ein entsprechender Antrag steht auf der Tagesordnung der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause.

Unter anderem geht es der SPD um Zäune für Spielplätze, damit Kinder nicht einfach wegrennen können, um Bäume, die Schatten spenden, um weitere Sitzgelegenheiten, Schaukeln, Rutschen, Wippen und einiges mehr.

Damit aber nicht genug. Weiter will die SPD, dass die Alfterer Gemeindeverwaltung zunächst testweise auf drei Spielplätzen sogenannte Spielplatzboxen aufstellt, in denen Eltern etwa Sandspielzeug deponieren können, das dann von allen Kindern genutzt werden kann.

Angebote auch für ältere Kinder

Des Weiteren sollen einige Spielplätze durch spezielle Angebote auch für ältere Kinder und Jugendliche interessant werden. „Die Spielplätze in Alfter weisen insgesamt einen wiederkehrenden Mix aus Spielgeräten für Kleinkinder und jüngere Kinder auf, die meist fußläufig einen akzeptablen Mix zur Beschäftigung vorfinden“, heißt es dazu in der Antragsbegründung. Für größere Kinder und Jugendliche sei kein Spielplatz in Alfter wirklich attraktiv.

Auf die Ideen für die Spielplätze sind die Sozialdemokraten aber nicht alleine gekommen. Wie berichtet, hatte die Alfterer SPD vor einiger Zeit zu einem Spielplatzcheck aufgerufen. Mittels einer Online-Umfrage konnten die Bürgerinnen und Bürger die Plätze bewerten.

Das wird teuer

„Uns haben über 90 Einzelreaktionen erreicht, nahezu jeder Spielplatz im Gemeindegebiet wurde mehrere Male bewertet, sodass wir hier durchaus eine gewisse Repräsentanz sehen“, sagt Christian Lanzrath, kommissarischer Geschäftsführer des Ortsvereins. Hinzugekommen seien noch einige E-Mails und persönliche Gespräche, die ebenfalls in die Auswertung eingeflossen seien, so Lanzrath weiter.

Offen ist, ob die SPD für ihren Vorstoß eine Mehrheit im Gemeinderat findet. Schon jetzt ist aber abzusehen, dass das vorgeschlagene Maßnahmenbündel einiges kosten dürfte.

Die Sitzung des Alfterer Gemeinderats findet am Donnerstag, 1. Juli, im Alfterer Ratssaal statt. Der öffentliche Sitzungsteil beginnt um  18 Uhr. Der Tagesordnungspunkt zu den Spielplätzen ist öffentlich.