1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Landwirtschaft im Vorgebirge: Start in die Spargelsaison Alfter

Landwirtschaft im Vorgebirge : Start in die Spargelsaison Alfter

Bürgermeister Rolf Schumacher und die Familie Mandt bewirten Kinder des „Hüppekästchens“. Auf den Tisch kommen dabei Spargelbällchen.

Mit großen Augen saßen Tibor, Zoe und Nauris auf der Terrasse des Hofladens Mandt in Alfter. Sie und ihre Spielkameraden aus der Kindertagesstätte „Hüppekästchen“ ließen sich gebratene Spargelbällchen schmecken. Die Drei- bis Sechsjährigen waren mit ihrer Erzieherin Sonja Rohde am Freitag zu Gast am Taubenweiherweg, um gemeinsam mit Bürgermeister Rolf Schumacher offiziell die Spargelsaison in Alfter zu eröffnen.

„Die Bällchen haben wirklich gut geschmeckt“, fand denn auch der fünfjährige Nauris. Seit acht Jahren lädt der landwirtschaftliche Familienbetrieb jedes Jahr zu Beginn der Spargelzeit einen der örtlichen Kindergärten ein, um den Kleinen den regionalen Anbau nahe zu bringen. Seniorchef Karlheinz Mandt ist der einzige Spargelbauer in der Gemeinde, der das königliche Gemüse auf seinem 1,5 Hektar umfassenden Lößboden anbaut. Zu Wochenbeginn wurden die ersten weißen und grünen Stangen gestochen beziehungsweise geschnitten. 80 Prozent weißen und 20 Prozent grünen Spargel baut der Familienbetrieb an.

„Wir wollen im nächsten Jahr allerdings den Anbau von grünem Spargel erweitern. Denn die Nachfrage bei jungen Leuten ist da. Der Geschmack ist intensiver, und er ist schneller und einfacher in der Zubereitung“, erklärte Mandt. Allerdings könne sich der Trend auch wieder ändern.

Den Kindern bot der Vormittag mit dem von Heike Mandt selbst kreierten Gericht nicht nur eine Geschmackserfahrung. Höhepunkt war für junge und erwachsene Gäste der Hof-Rundgang. Denn so konnten die Besucher die gut 1000 Hühner der Familie beim Auslauf beobachten. „Ich finde das sehr spannend. Gleich machen sie ins Gras“, kommentierte Nauris.

Für die Mandts war der Besuch der Kinder eine von diversen Veranstaltungen, die sie im Laufe des Jahres auf die Beine stellen. Nächster Termin ist ein Hoffest am Samstag, 7. Juli, 12 Uhr. Zurzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. So wird Alexander Krings („Henri's Cuisine“) die Grillstation übernehmen, die Junggesellen aus Gielsdorf kümmern sich um die Getränke, und die Messdiener werden Waffeln verkaufen. Zur Unterhaltung der Kinder ist Ponyreiten und Filzen geplant.