1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Alfter

Vodafone: Alfterer seit über einer Woche ohne Internet, TV und Telefon

Störung bei Vodafone : Alfterer seit mehr als einer Woche ohne Internet, TV und Telefon

Viele Anwohner des Herrenwingert klagen über einen Störung im Vodafone-Netz. Und das Problem wird wohl noch eine Weile bestehen.

Kein Internet, kein Telefon, kein Fernsehen. Seit Montag vergangener Woche sind die Leitungen bei vielen Bewohnern mehrerer Mehrparteienhäuser am Herrenwingert in Alfter-Ort tot. Das hat Anwohner Rudolf Lui jetzt dem General-Anzeiger berichtet. Was ihn besonders ärgert: Beim Anbieter Vodafone seien keine Auskünfte über die Art der Störung oder über eine zeitliche Perspektive zur Problembehebung zu erfahren. Dabei seien Techniker bereits vor Ort gewesen.

„Am  Mittwoch vergangener Woche kam ein erster Techniker, um festzustellen, dass es keinen Empfang gibt“, so Lui. Am gleichen Tag sei dann ein zweiter Techniker gekommen, um zu bestätigen, dass es keinen Empfang gibt und es ein Problem gebe. Zwischenzeitlich hätten sich Nachbarn zusammengetan, um abwechselnd bei der Kundenhotline anzurufen, so Lui  – und berichtete von frustrierenden Telefonaten mit 20 Minuten Warteschleife ohne ein Ergebnis zu haben. „Das ist ein ständiges Hin und Her“, sagte er weiter.

Noch keine Erklärung für das Problem

Auf GA-Anfrage bestätigte eine Vodafone-Sprecherin die Störung. Ihren Informationen nach sind 20 Kunden betroffen. Allerdings sei bislang die genaue Ursache der Störung nicht bekannt. Der Sprecherin zufolge könnte das Problem in den Häusern liegen oder bei der Signalzuführung. Vodafone-Techniker arbeiteten mit Hochdruck daran, wann die Störung behoben sei, sei aber noch nicht abzusehen, so die Sprecherin weiter.

Im Oktober und November des vergangenen Jahres war das Vodafone-Netz in weiten Teilen von Witterschlick und Volmershoven-Heidgen ausgefallen (der GA berichtete). Erst nach mehreren Wochen konnte das Unternehmen ein defektes Teil ersetzen.