1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Jubiläum: Als die Fahne 500 Reichsmark kostete

Jubiläum : Als die Fahne 500 Reichsmark kostete

Der Männergesangverein Concordia Rösberg begeht an diesem Wochenende seinen 110. Geburtstag.

Sein 110-jähriges Bestehen feiert der Männergesangverein (MGV) Concordia Rösberg an diesem Wochenende. Einen Blick zurück in die Vereinsgeschichte offenbart eine Aufnahme vom 5. Juli 1914 - genau vor 100 Jahren, als der Chor sein zehnjähriges Bestehen beging und die neue Vereinsfahne geweiht wurde. Zur Verfügung gestellt hat das Bild GA-Leser Willi Hermann.

Wie er sagt, bekleide er zwar keine Funktion im MGV, habe aber den Verein beim Aufbau eines Archivs unterstützt. Auch habe er im Jahr 2004 die Chronik zum 100. Geburtstag des MGV verfasst.

"Aufgenommen wurde das Bild auf dem mit Girlanden geschmückten Schulhof der damaligen Rösberger Volksschule, der heutigen Grundschule", sagt Hermann. "Die Fahnenweihe fand unter großer Anteilnahme der Dorfbevölkerung und der Mitwirkung vieler benachbarter Brudervereine statt. Die Fahne kostete damals 500 Reichsmark und wurde von der Firma Radermacher aus Brühl hergestellt."

Beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges seien eine größere Zahl der Sänger und der Dirigent zum Militärdienst einberufen worden. Sechs der 24 Sänger, die auf dem Foto abgebildet sind, fielen an der Front. Dirigent Heinrich Maaßen sei im Jahr 1915 schwer verwundet worden und nach Rösberg zurückgekehrt. Laut Willi Hermann habe er nach seiner Genesung den Chor noch bis 1933 geleitet.

Begangen wird an diesem Wochenende nun das 110-jährige Bestehen des Männergesangvereins, und zwar in der historischen Hofanlage der Familie Hönig, Eingang Von-Weichs-Straße in Rösberg.

Auf dem Programm steht am heutigen Samstag der erste Teil des Freundschaftssingens ab 14 Uhr, der Festkommers ab 18.30 Uhr sowie ab 20 Uhr Tanz mit der Alfterer Kultband Cortingas. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Markus. Um 12 Uhr spielen die Husarenbläser Dom Esch". Der zweite Teil des Freundschaftssingens startet um 14 Uhr.