Unfallflucht 58-jähriger Radfahrer bei Brenig von Maibaum-Transporter angefahren

Bornheim · Ein 58-jähriger Fahrradfahrer ist bei Bornheim-Brenig von einem Auto mit hinausragenden Maibäumen auf dem Anhänger angefahren und verletzt worden. Der Autofahrer flüchtete anschließend.

Ein mit Maibäumen beladenes Fahrzeug brachte einen 58-jährigen Radfahrer bei Brenig zu Fall (Symbolbild).

Ein mit Maibäumen beladenes Fahrzeug brachte einen 58-jährigen Radfahrer bei Brenig zu Fall (Symbolbild).

Foto: dpa/Stefan Sauer

Auf der Strecke zwischen Heimerzheim und Brenig ist ein 58-jähriger Radfahrer am frühen Samstagabend von einem Auto mit geladenen Maibäumen angefahren und verletzt worden. Der Mann fuhr gegen 17.30 Uhr auf der Heimerzheimer Straße Richtung Brenig und wollte kurz vor dem Sportplatz rechts in einen Feldweg einbiegen, so die Polizei. Zur gleichen Zeit kam den 58-Jährigen ein silberner Opel Frontera mit Anhänger entgegen. Auf der Ladefläche seien mehrere Maibäume gelagert gewesen. Die Bäume ragten über die halbhohen Gitter des Anhängers auf die Straße.

Als der Autofahrer abbog, erfassten die hinausragenden Maibäume den Radfahrer. Durch die Maibäume wurde der Radfahrer von der Straße geschoben und zu Fall gebracht. Der Mann verletzte sich dabei an der Hüfte. Laut Aussagen des Radfahrers habe der Beifahrer des Opels ihm gegenüber noch eine abfällige Bemerkung gemacht, bevor der Wagen wegfuhr. Dem Gespann folgte ein Fahrzeug mit orangefarbener Warnleuchte.

Der Opelfahrer habe braunblonde Haare und trage keinen Bart. Auffällig seien zudem seine roten Wangen sowie seine Kleidung, eine Lederhose, gewesen. Die Bonner Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Unfallbeteiligten, sich zu melden. Auch mögliche Zeugen sind aufgerufen, sich telefonisch unter 0228-150 oder per Mail an vk2.bonn@polizei.nrw.de zu wenden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort