1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Bornheim: Landesbetrieb Straßenbau saniert Landesstraße 192

Zwischen Bornheim und Wesseling : Landesbetrieb Straßenbau saniert Landesstraße 192 in Bornheim

In Bornheim steht die nächste große Baustelle an. Die Landstraße 182 zwischen Bornheim und Wesseling wird saniert. Den Verkehr wird das mehrere Monate beeinträchtigen.

Kaum ist die Landesstraße 182 zwischen Brenig und Heimerzheim saniert, müssen sich Autofahrer in dem Bereich auf erneute Verkehrsbehinderungen einstellen. Wie der Landesbetrieb Straßenbau mitteilt, beginnt am Montag, 29. Juni, die Fahrbahnsanierung der Landesstraße 192 von Bornheim in Richtung Wesseling bis zur Kreuzung mit der Landesstraße 281. Beginnen werden die Arbeiten am Hellenkreuz (L 183/L 192/L182/Königstraße). Der Verkehr wird mittels einer Baustellenampel geregelt.  Die Stadt Bornheim teilt mit, dass aufgrund des Wegfalls mehrerer Fahrspuren mit Rückstaus zu rechnen sei. Daher sollte das Hellenkreuz aus allen Fahrtrichtungen weiträumig umfahren werden.

Wenn die Arbeiten dort abgeschlossen sind, wandert die Baustelle  auf der L192 bis zur Kreuzung mit der L 281. Laut Landesbetrieb werden auch drei Brücken saniert. Die Arbeiten sollen bis zum Ende des Jahres dauern. Aufgrund der Fahrbahnbreite können die Arbeiten wiederum laut Stadt jeweils halbseitig mit einer auf drei Meter verengten Fahrspur durchgeführt werden. Nach Angaben des Landesbetriebs investiert das Land 2,1 Millionen Euro in die Sanierung.