Gewerbegebiet mit Gemeinde Alfter Bornheim sagt Ja zur Kooperation

BORNHEIM · Ja zum gemeinsamen Gewerbegebiet: Der Bornheimer Rat hat sich in seiner jüngsten Sitzung für eine Kooperation mit der Gemeinde Alfter zur Entwicklung des Gewerbegebiets Alfter-Nord ausgesprochen.

Bereits im Juli wurde das Projekt vorgestellt, bei dem es konkret um einen etwa 3,5 Hektar großen Teilbereich des bislang unerschlossenen, rund 40 Hektar großen Gewerbegebiets Alfter-Nord geht.

Die Teilfläche zwischen dem heutigen Ausbauende der Alexander-Bell-Straße im Gewerbepark Bornheim-Süd und der L 183n soll durch die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Bornheim erschlossen und vermarktet werden. Die laufende Unterhaltung bleibt bei der Gemeinde Alfter, an die auch die Steuereinnahmen fließen. Angebunden wird das Gebiet über einen neuen Kreisverkehr an der L 183n, der vom Land, der Stadt Bornheim und der Gemeinde Alfter finanziert werden soll.

Zwischenzeitlich habe man die Änderungen der Kommunalaufsicht des Rhein-Sieg-Kreises eingearbeitet, heißt es vonseiten der Verwaltung. Somit sei "von der Genehmigungsfähigkeit der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung auszugehen". Der Rat der Gemeinde Alfter hatte der Vereinbarung im Juli zugestimmt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
„Ich bin süchtig nach Kunst“
Bornheimer Künstler feiert Jubiläum „Ich bin süchtig nach Kunst“
Aus dem Ressort