1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Bornheim-Sechtem: Feuerwehrgerätehaus - Brand am Dach

Einsatz in Bornheim-Sechtem : Feuerwehr löscht Brand am eigenen Gerätehaus

Die Bornheimer Feuerwehr ist am Mittwochabend zu einem Einsatzort gerufen worden, der ihr nur zu gut bekannt ist: das eigene Gerätehaus. Dort war durch Arbeiten am Dach ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr ist am Mittwochabend gegen 19.15 Uhr zu einem Brand nach Bornheim-Sechtem ausgerückt. Für die Einheiten aus Sechtem und Merten sei es zunächst ein „kleiner Schock“ gewesen, als sie am gemeldeten Einsatzort eintrafen, sagte Einsatzleiter Thomas Kaltheier. Sie mussten nämlich zum Feuerwehrgerätehaus an der Straßburger Straße. Der Schock habe sich aber schnell relativiert, als das geringe Ausmaß des Schadens klar wurde.

Auf dem Flachdach des Gerätehauses, auf dem derzeit Arbeiten stattfinden, hat nach Mitteilung der Mertener Einheit auf Facebook die Isolierung und eine Kaminschalung, bestehend aus Holzverkleidung und Schieferplatten, gebrannt. Kaltheier vermutet, dass sich während der Dacharbeiten bei der Verklebung von Schweißbahnen Funken gebildet haben, die durch einen Windzug oder Ähnliches einen Schwelbrand ausgelöst hatten. Erst nach Feierabend habe sich dieser dann ausgebreitet.

Da wegen der Arbeiten das Gerätehaus eingerüstet ist, sei man ohne Probleme zur Brandstelle gelangt und habe diese rasch ablöschen können.

Das Feuer wurde von aufmerksamen Nachbarn gemeldet, die zunächst ein Flackern auf dem Dach beobachtet hatten. „Einer muss auf den anderen aufpassen, gerade in der heutigen Zeit“, kommentiert Kaltheier den Umstand, dass die Retter bei diesem Vorfall selber die Geretteten waren.