1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Brand in Bornheim-Merten: Feuerwehr am Schützenhaus im Einsatz

Gebäude komplett verraucht : Feuerwehr löscht Brand an Schützenhalle in Bornheim-Merten

In Bornheim musste die Feuerwehr am Mittwochmorgen zur Schützenhalle Merten ausrücken. Das Gebäude war massiv verraucht. Die Einsatzkräfte brauchten mehrere Stunden, um den Brandherd zu lokalisieren.

Die Feuerwehr war am Mittwochvormittag bei einem Brand in der Schützenhalle Bornheim-Merten an der Silcherstraße im Einsatz. Wie der GA vor Ort erfuhr, war sie etwa gegen 9 Uhr ausgerückt, weil das Gebäude stark verraucht war. Den Brandherd in der Zwischendecke der Halle konnten die 60 Einsatzkräfte erst nach mehreren Stunden lokalisieren. Die Feuerwehr arbeitete dabei nach Angaben ihres Sprechers Ulrich Breuer parallel im Innen- und Außenbereich des ungefähr 650 Quadratmeter großen Schützenhauses. Auch eine Drehleiter kam dabei zum Einsatz. Gegen 10.45 Uhr war das Feuer laut Breuer unter Kontrolle.

Beendet werden konnte der Einsatz schließlich gegen 12 Uhr. Wie Breuer bestätigte, fand gegen 15 Uhr eine sogenannte Brandnachschau statt. Dabei löschten die Feuerwehrleute vereinzelte Glutnester nach. Gegen 18 Uhr soll eine weitere Brandnachschau erfolgen. Danach werde das Gebäude für die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache versiegelt. Breuer zufolge ist bei dem Feuer niemand verletzt worden. Die Silcherstraße war für die Zeit des Einsatzes komplett gesperrt.