1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Bonner Straße in Bornheim: CDU und Grüne wollen Fahrradwege

Bonner Straße in Bornheim : CDU und Grüne wollen Fahrradwege

Die schwarz-grüne Koalition hat beantragt, Fahrradschutzstreifen auf der Bonner Straße zwischen dem Roisdorfer Ortseingang und der Kreuzung Herseler Straße/Bonner Straße/Siegesstraße zu planen und die Ergebnisse im Verkehrs- und Planungsausschuss vorzustellen.

Davon erhoffen sich die Parteien laut einer gemeinsamen Mitteilung eine Steigerung der Attraktivität sowie mehr Sicherheit. Die Roisdorfer CDU-Ratsfrau Gabriele Kretschmer weist darauf hin, dass der von Alfter kommende Radweg am Roisdorfer Ortseingang ende.

"Danach besteht auf der Bonner Straße innerhalb Roisdorfs ein erhebliches Gefährdungspotenzial." Da aufgrund der angespannten finanziellen Situation ein abgetrennter Radweg nur schwer möglich sei, plädiert auch Ratsvertreter Michael Pacyna (Grüne) für die Fahrradschutzstreifen. Ein Konzept dafür habe der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Bornheim bereits 2011 vorgeschlagen, heißt es weiter.

Daraufhin habe der Rat 2012 beschlossen, den Haushaltsansatz zur Förderung des Radverkehrs auf 15.000 Euro zu erhöhen. Der zunächst angedachte kombinierte Rad- und Fußgängerweg entlang der Friedrichstraße habe aus Gründen der Verkehrssicherheit jedoch nicht realisiert werden können. Für den Fall - so der damalige Ratsbeschluss - sollten die Mittel für Fahrradstreifen auf der Bonner Straße genutzt werden.