1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Junggesellenverein in Roisdorf: "Echte Fründe" feiert 20-jähriges Bestehen

Junggesellenverein in Roisdorf : "Echte Fründe" feiert 20-jähriges Bestehen

Außergewöhnlich viele festlich gekleidete junge Paare schritten am Sonntagnachmittag beim Festumzug des Roisdorfer Junggesellenvereins "Echte Fründe" durch die Straßen des Ortes: Anlässlich des 20-jährigen Vereinsbestehens wurde das Königspaar Maren Breuer und Thomas Rott von vielen Vorgängerpaaren begleitet.

Die Majestäten befreundeter Ortschaften marschierten ebenso mit wie verschiedene Ortsvereine. Das Tambour-Corps Dersdorf und die Musikfreunde Roisdorf sorgten für die musikalische Begleitung. "Aufgrund des runden Geburtstags haben wir in diesem Jahr auch die Maipaare aus den vergangen Jahren eingeladen, mit unserem Festumzug durch das Dorf zu ziehen", sagte der Kassenwart der Rosidorfer Junggesellen, Sebastian Klein.

Während die übrigen Mai-Regenten den Rundkurs durchs Oberdorf zu Fuß bewältigen mussten, durften Maren Breuer und Thomas Rott den Festzug im Pferdegespann genießen. "Auf diesen Tag habe ich mich lange gefreut. Dass auch das Wetter mitspielt, ist einfach wunderbar", sagte die Maikönigin. Nachdem das Maipaar am vergangen Mittwoch bei der traditionellen Baumaufstellung gekrönt worden war, brummte das Zelt beim "Tanz in den Mai". Am Donnerstag lockten die Junggesellen die Besucher mit einer Sektbar-Party auf den Roisdorfer Dorfplatz.

Nach dem Festumzug fand das mehrtägige Feiern mit dem Junggesellenfest seinen Abschluss. Letztmalig begleitete DJ Guido Odenthal die Roisdorfer Junggesellen durch die Mai-Festlichkeiten. "Dies ist sein letzter offizieller Auftritt", bedauerte Klein. Trotzdem zeigte er sich mit dem Fest überaus zufrieden. "Alle Angebote wurden sehr gut angenommen, das Zelt war voll und die Stimmung super."