Fußball im Vorgebirge Die Tage einiger Kunstrasenplätze sind gezählt

Bornheim · Normalerweise hätte der Kunstrasen auf dem Waldorfer Fußballplatz noch einige Jahre gehalten. Allerdings muss er schon jetzt ausgetauscht werden. Auch andere Kunstrasenplätze in der Region sind in schlechtem Zustand.

 Christoph Birgel (links) und Armin Wallraff vom Vorstand des SV Vorgebirge freuen sich auf den neuen Belag des Kunstrasenplatzes in Waldorf.

Christoph Birgel (links) und Armin Wallraff vom Vorstand des SV Vorgebirge freuen sich auf den neuen Belag des Kunstrasenplatzes in Waldorf.

Foto: Hans-Peter Fuss

Noch kann auf dem Kunstrasenplatz an der Nelkenstraße in Waldorf gespielt werden. Doch nicht mehr lange. Denn in den nächsten Tagen wird ein Fachunternehmen den Belag abtragen und einen neuen „Teppich“ verlegen. „Das sollte dann in vier Wochen erledigt sein“, sagt Armin Wallraff, der Vorsitzende des SV Vorgebirge. Der Platz war während der Flutkatastrophe vom Juli 2021 überschwemmt worden. Schlamm und Schmutzwasser konnten zwar von der Oberfläche entfernt werden, nicht aber aus dem Drainagesystem.