Bildung in Bornheim Grüne: Aufruf an Schulen

BORNHEIM · Jugendparlament soll unterstützt werden.

Die Bornheimer Grünen rufen Schulen und Jugendtreffs zur Unterstützung des Kinder- und Jugendparlaments auf. Alle Akteure seien jetzt gefragt, die nächsten Wahlen zu einem Erfolg zu machen. Wie berichtet, war die Wahl zum zweiten Kinder- und Jugendparlament der Stadt Bornheim aus Mangel an Kandidaten abgesagt worden.

"Das Scheitern der Wahl müssen auch wir als Politik uns ankreiden lassen", sagt der jugendpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Markus Hochgartz. "Gerade in den ersten Jahren muss man aus der Politik heraus die Arbeit der Jugendlichen stärker unterstützen. Ansonsten läuft man Gefahr, dass das Projekt scheitert."

Die Grünen fordern daher im Vorfeld des nächsten Wahlverfahrens ein stärkeres Engagement aller Akteure in Bornheim. "Überall, wo Jugendliche in Bornheim zusammenkommen, müssen wir Werbung für die Wahl machen", so Hochgartz weiter. Einen besonderen Aufruf richtet er dabei an die Schulen. "Wenn diese von Beginn mitarbeiten und etwas Zeit für Werbung und Information opfern, könnten wir schon einiges erreichen." Wie wichtig es sei für Jugendliche eine Interessenvertretung zu organisieren, habe zuletzt auch das Jugendforum gezeigt, sagt Hochgartz weiter. Dort hätten Jugendliche engagiert über Verbesserungen in der Stadt aber auch über ihre Vorstellungen der politischen Werbung und Arbeit diskutiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort