Nach „Bau auf hoher See“ Lazarus-Kita Leuchtturm feiert Eröffnung in Kardorf

Bornheim-Kardorf · Die Lazarus-Kita Leuchtturm feierte in Kardorf ihre Eröffnung. Nach dem Umzug aus Merten konnten alle Mitarbeiter gehalten werden. Die Kitaleitung hat neben viel Raum zum Toben auch ein neues Konzept vorbereitet, das der Fantasie der Kinder viel Platz einräumt.

 Max, Nora, Jannik und Paul (hinten) können den neuen Außenbereich der Kita einweihen. Mit dabei sind die Erzieherinnen (von links) Daniela Göranson, Christina Pätzke und Melanie Lehmann.

Max, Nora, Jannik und Paul (hinten) können den neuen Außenbereich der Kita einweihen. Mit dabei sind die Erzieherinnen (von links) Daniela Göranson, Christina Pätzke und Melanie Lehmann.

Foto: Jan-Oliver Nickel

Seit dem 1. August des letzten Jahres wirft die viergruppige Lazarus-Kita Leuchtturm ihr Licht auf den Bornheimer Stadtteil Kardorf und bietet Platz für 82 Kinder. Dabei teilen sich die Plätze der Kindertagesstätte auf in 14 U3-Plätze, für Kinder unter drei Jahren, und 68 Ü3-Plätze. Freie Plätze gebe es im Kitajahr nicht mehr, sagt Kitaleiterin Monique Müller. Träger der Kita ist die Unterorganisation „jugend@lazarus.gGmbH“ des Lazarus Hilfswerks, das unter anderem auch Pflegeheime betreibt. Da das geräumige Außengelände mit mehreren Klettergerüsten, Beeten zum Obst- und Blumenanbau und Sandkasten erst vor anderthalb Monaten fertiggestellt wurde, erfolgte die Eröffnungsfeier etwas verspätet am letzten Freitag.