1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Brandstiftung in Bornheim: Polizei stellt zwei Verdächtige nach Pkw-Brand in Merten

Brandstiftung in Bornheim : Polizei stellt zwei Verdächtige nach Pkw-Brand in Merten

Im Bornheimer Ortsteil Merten ist am frühen Samstagmorgen in der Händelstraße ein Auto völlig ausgebrannt. Die Polizei konnte zwei der mutmaßlichen Brandstifter in Tatortnähe stellen, nach zwei weiteren wird gefahndet.

Als die Freiwillige Feuerwehr Bornheim gegen 0.45 Uhr in der Händelstraße in Merten eintraf, stand der Honda bereits lichterloh in Flammen. Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Allem Anschein nach war der Wagen vorsätzlich in Brand gesteckt worden.

Das Auto stand bereits längere Zeit abgemeldet auf dem Parkplatz an der Stadtbahn Haltestelle Bornheim-Merten. Auf der Windschutzscheibe war bereits die Aufforderung zum Entfernen eines nicht zugelassenen und unerlaubt im öffentlichen Verkehrsraum abgestellten Fahrzeugs angebracht.

Der Polizei lagen bereits während des Einsatzes erste Hinweise auf vier verdächtige Personen vor. Bei der eingeleiteten Fahndung konnten kurz darauf zwei Verdächtige in Tatortnähe auf der Händelstrasse aufgegriffen werden.

Nach GA-Informationen soll einer der Verdächtigen die Tat sogar mit dem Smartphone gefilmt haben, dazu hat die Polizei bisher allerdings keine Angaben gemacht.