1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“: „S(w)ing and Praise-Mixed“-Chor aus Bonn und Bornheim steht im Finale

WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ : „S(w)ing and Praise-Mixed“-Chor aus Bonn und Bornheim steht im Finale

Große Freude beim „S(w)ing and Praise-Mixed“-Chor aus Bornheim und Bonn: Die 78 Mädchen und Jungen der Ursulinenschule Hersel und des Collegium Josephinum Bonn unter der Leitung von Isabel Plate und Bernhard Lückge ziehen ins Finale des WDR-Wettbewerbs „Der beste Chor im Westen“ ein.

Mit dem Lied „Rama Lama Ding Dong“ setzten sie sich am Freitagabend gegen die starke Halbfinal-Konkurrenz in den Kölner WDR-Studios durch und überzeugten die Jury mit einer beeindruckenden Leistung. Auch sangen sie sich in die Herzen der WDR-Zuschauer - denn am Ende waren sie es, die den Chor per Anruf oder SMS ins Finale am 13. Dezember schickten.

Das Freud und Leid häufig nah beieinander liegen, musste der “Kinder- und Jugendchor des Theater Bonn” erfahren. Trotz einer laut Jurymitglied Jane Comerford „fantastischen Leistung“ reichte es am Ende nicht für den Einzug ins Finale.

Dabei hatten die 46 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Ekaterina Klewitz mit ihrem Song „This Is Me“ aus dem Film „The Greatest Showman“ einen ausdrucksstarken, stimmgewaltigen und choreografisch perfekt einstudierten Auftritt hingelegt.

Am nächsten Freitag stehen neben dem „S(w)ing and Praise-Mixed“-Chor vier weitere Chöre im Finale und kämpfen um ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie einen Auftritt mit dem WDR Rundfunkchor in ihrer Heimatstadt. Dann heißt es wieder Daumen drücken und anrufen.