1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Spargel Ritter aus Bornheim: Einigung mit Erntehelfern

Unternehmen aus Bornheim : Einigung mit Erntehelfern im Lohnstreit bei Spargel Ritter

Im Mai 2020 hatten rumänische Erntehelfer gegen die Arbeitsbedigungen beim Bornheimer Anbaubetrieb Spargel Ritter protestiert. Thema waren unter anderem nicht gezahlte Löhne. Jetzt – ein Jahr später – haben sich die Parteien geeinigt.

Im Streit um Lohnnachzahlungen für rumänische Erntehelfer des unter Insolvenzverwaltung stehenden Bornheimer Betriebs Spargel Ritter ist es zu einer außergerichtlichen Einigung gekommen. Das teilte die Gewerkschaft Freie ArbeiterInnen Union (FAU) am Donnerstag mit. Die Einigung sei zwischen der juristischen Vertretung der Saisonarbeiter, den Anwälten Harald Klinke und Stefan Hübner sowie dem Ritter-Insolvenzverwalter, dem Rechtsanwaltsbüro Schulte-Beckhausen und Bühs, erzielt worden. Beide Parteien hätten sich zu Stillschweigen über den Inhalt der Einigung verpflichtet. Nach Angaben der FAU ging es um mehr als 100 Personen.

Insolvenzverwalter Andreas Schulte-Beckhausen bestätigte die außergerichtliche Einigung auf Anfrage des General-Anzeigers. Weitere Details nannte er mit Verweis auf das vereinbarte Stillschweigen nicht. Rechtsanwalt Harald Klinke war telefonisch nicht zu erreichen.

Mai 2020: Massive Missstände auf dem Betrieb

Wie mehrfach berichtet, hatte der bekannte Bornheimer Anbaubetrieb Spargel Ritter im vergangenen Jahr Insolvenz angemeldet. Zunächst war der Betrieb unter Insolvenzverwaltung relativ normal weitergelaufen. Im Mai 2020 wurden dann Berichte von massiven Missständen in den Unterkünften der Erntehelfer laut. Mehrfach hatten Gewerkschafter und Erntehelfer gegen die schlechten Arbeitsbedingungen und fehlende Bezahlung demonstriert. Das Generalkonsulat von Rumänien in Bonn wurde eingeschaltet.

Nach Ende der Ernte hatten Ende Mai schließlich die letzten Helfer den Hof verlassen, um nach Rumänien zurückzukehren oder auf anderen Höfen zu arbeiten. Die Auseinandersetzung um ausstehende Löhne dauerte an. Mehrfach hatten sich die Parteien vor dem Bonner Arbeitsgericht getroffen, das für eine außergerichtliche Einigung geworben hatte. Im Zuge des Insolvenzverfahrens wurde Spargelbauer Claus Ritter in Zwangshaft genommen, aus der er mittlerweile wieder entlassen worden ist.