1. Region
  2. Voreifel & Vorgebirge
  3. Bornheim

Zwischen Köln und Bonn: Streckensperrung nach Unfall in Bornheim aufgehoben

Zwischen Köln und Bonn : Streckensperrung nach Unfall in Bornheim aufgehoben

Nach einem Unfall an einem Bahnübergang am Herseler Weg zwischen Bornheim und Alfter musste der Zugverkehr zwischen Bonn und Köln eingestellt werden.

Am Mittwochnachmittag ist es zu einem Unfall am Bahnübergang Herseler Weg zwischen Bornheim und Alfter, in der Nähe des Roisdorfer Bahnhofs, gekommen. Eine Person ist von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei deute vieles auf einen Suizid hin.

Wie die Deutsche Bahn am Abend mitteilte, verkehren die Züge wieder planmäßig. Zuvor musste die Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn komplett gesperrt werden. Die Züge hielten an den Hauptbahnhöfen in Köln und Bonn. Für den Weg dazwischen verwies die Deutsche Bahn auf die Stadtbahnlinien 16 und 18. Außerdem wurde ein Ersatzverkehr mit vier Bussen zwischen Köln und Bonn eingerichtet.

Aufgrund einer Störung am Neumarkt in Köln kam es während der Sperrung auch vorübergehend zu erheblichen Verspätungen auf den Stadtbahnlinien 16 und 18.

Anmerkung der Redaktion